DooH Großbritannien

Outdoor Plus launcht große Digital Billboards im Herzen von London

- In der britischen Hauptstadt wurde nun eine neue DooH Konzession vergeben. Das Rennen hat Outdoor Plus gemacht, die nun an attraktiver Stelle an einem Straßentunnel in Nähe des Piccadilly Circus große Digital Billboards installieren und vermarkten darf – jährlich könnten mit den großen Screens mehr als 7,5 Millionen Euro umgesetzt werden. von Thomas Kletschke

Mit The One wird Outdoor Plus sein DooH Portfolio in London vergrößern (Foto/ Rendering: Outdoor Plus)

Mit The One wird Outdoor Plus sein DooH Portfolio in London vergrößern (Foto/ Rendering: Outdoor Plus)

Mal wieder ein Ausschreibungsgewinn für digitale Außenwerbung in London. Diesmal kommen aber nicht JCDecaux oder Clear Channel zum Zug, sondern Outdoor Plus. Schätzungen britischer Branchenbeobachter könnte Outdoor Plus mit den neuen LED Boards bis zu 6 Millionen Britische Pfund umsetzen – umgerechnet wären dies derzeit 7,725 Millionen Euro.

Unter den Außenwerbern ist Outdoor Plus ein Unternehmen mit noch junger Geschichte – gegründet wurde die Firma, die sich in Privatbesitz befindet, im Jahr 2006. Outdoor Plus hat sich auf Roadside spezialisiert, und zwar ausschließlich in London. Neben der DooH Komponente werden auch hinterleuchtete Werbeträger genutzt. Schwerpunkt ist aber das Geschäft mit großen LED Videoboards in Digital-out-of-Home.

Nach Firmenangaben deckt das eigene Portfolio etwa 30 % des Londoner Digital Marktes ab – womit wohl nur der Markt für große DooH Boards gemeint ist. Etwa 20 % der eigenen DooH Boards befinden sich den Angaben zufolge innerhalb eines 2 km Radius von Charing Cross. Derzeit betreibt der DooH Werber 20 Screens und Boards an 16 exklusiven Standorten. Unten eingebettet ein Video von Outdoor Plus, auf dem das bisherige Portfolio zu sehen ist.

Wie Outdoor Plus jetzt mitteilte, hat man vom Westminster City Council die Konzession erhalten, den Piccadilly Underpass mit DooH Boards für die digitale Außenwerbung zu erschließen. Der bislang komplett werbefreie große Tunnel liegt am Hyde Park Corner – die Billboards können an beiden Enden der Unterführung angebracht und vermarktet werden. Damit wird also das neue Gesamtportfolio des Jahres 2016 aus mindestens 22 Screens an 17 Standorten bestehen.

Nach Berechnungen von Outdoor Plus können mit den künftig als The One vermarkteten LED Videoboards innerhalb von zwei Wochen 2,1 Millionen Menschen erreicht werden. Die große Unterführung, an deren beiden Enden künftig dynamische DooH Kampagnen laufen werden, befindet sich zwischen Piccadilly Circus und Cromwell Road.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.