Small Signage Screens

Samsung erweitert Outdoor Serie um zwei 24″ Screens

- Displayhersteller Samsung hat jetzt seine Outdoor Screens um die beiden Small Signage Modelle OH24E und OM24E erweitert. Die SoC Screens sind als All in One Lösungen für den 24/7 Betrieb gedacht. von Thomas Kletschke

Small Signage Screens für Outdoor und Schaufenster - OH24E und OM24E (Fotos: Samsung)

Small Signage Screens für Outdoor und Schaufenster – OH24E und OM24E (Fotos: Samsung)

Beide Screens verfügen über einen Luminanzwert von jeweils 1.500 cd/m²  und sind für den Semi Outdoor und Outdoor Einsatz gedacht. Laut Datenblatt werden Kontrastwerte von 5.000:1 erreicht. Damit können Werbebotschaften und Animationen bei sehr hellen Lichtverhältnissen genauso leuchtend und gestochen scharf wahrgenommen werden wie bei trübem Wetter.

Für die Bespielung und Verwaltung von Inhalten sind die Modelle OH24E und OM24E als System on Chip (SoC) ausgeführt, um Bild- oder Videomaterial auszuspielen. So verfügen die Displays ab Werk über einen Mediaplayer und die benötigte Content Management Software MagicInfo S3.

Preislich und von den Features unterscheiden sich die beiden ab Februar verfügbaren Modelle. Samsung ruft für das Small Signage Display OH24E 3.300 Euro auf (UVP) und für den OM24E 1.910 Euro (UVP).

Für das teurere Modell OH24E stellen auch größere Temperaturunterschiede kein unüberwindbares Hindernis dar: Das Gerät ist für den Betrieb im Temperaturbereich von -30 °C bis +50 °C konzipiert. Um extremen Wetterbedingungen wie Sturm und Regen standzuhalten, wird der Screen durch ein robustes Gehäuse geschützt. Zudem ist das Display gemäß IP56 Zertifizierung vor Staub und Wasser geschützt.

Gegen Reflektionen bei starkem Lichteinfall hilft eine spezielle Antireflektionsbeschichtung, sowohl auf der Vorderseite wie der Rückseite. Laut Hersteller wird damit die Reflektionsrate von gewöhnlich 12,8% bei vielen herkömmlichen Displays auf 0,5% reduziert.

Das OM24-Modell wurde speziell für die Verwendung in Schaufenstern oder im Eingangsbereich konzipiert. Mit dem integrierten WiFi Modul lassen sich Inhalte von mobilen Endgeräten wie Notebooks, Tablets oder Smartphones auf das Display übertragen, was Kabel im Ausstellungsbereich unnötig macht. Der Rahmen des Screens ist 10,3 mm dünn, damit nicht nur die Inhalte, sondern auch der Screen selbst einen ansprechenden Eindruck macht.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.