Aussenwerbung Schweiz

Jahreszahlen 2015 – APG|SGA übertrifft Werbemarkt

- Die APG|SGA AG konnte 2015 ihre Verkaufserlöse um 1,3% steigern. Auch der Umsatz beim Außenwerber stieg um diesen Anteil. Auch bei der Digitalisierung des eigenen Portfolios ging es weiter voran. von Thomas Kletschke

Plakatstellen ein einer Strecke der Matterhorn Gotthard Bahn (Foto: APG|SGA)

Plakatstellen an einer Strecke der Matterhorn Gotthard Bahn (Foto: APG|SGA)

Die APG SGA Gruppe konnte leicht gewachsene Umsätzebei erhöhter Profitabilität vermelden. Opertaiv ist der Außenwerber in der Schweiz sowie in geringem Umfang in Serbien aktiv.

Der gesamte Umsatz erhöhte sich 2015 um 0,6% auf 313,0 Millionen CHF. Das Business in der Schweiz ist 302,3 Mio. CHF groß – eine Zunahme um 1,3%. Nach Angaben des Unternehmens ist man damit stärker gewachsen als der Schweizer Gesamtwerbemarkt.

Die Umsatzentwicklung bei den digitalen Angeboten bezeichnet das börsennotierte Unternehmen in seinem aktuellen Aktionärsbrief als „weiterhin sehr erfreulich“.

Denn neben Rückschlägen – der Airport Genf wird nun vom Wettbewerb vermarktet, auch in Luzern und Zürich gab es Konzessionen, bei denen die APG leer ausging.

Dennoch sorgte der Ausbau des Digitalportfolios für einen Modernisierungsschub: In insgesamt 17 Bahnhöfen der Schweizerischen Bundesbahnen SBB wurden die neuen digitalen LED Anzeigen mit Rail eBoards ergänzt. Diese großformatigen Screens verstärken das digitale Angebot der APG|SGA markant. Zudem wurden in Bern sowie an verschiedenen attraktiven Standorten in Zürich insgesamt acht neue Rail Beamer installiert. Das Angebot an Leuchtdrehsäulen („Startower“) konnte ebenfalls ausgebaut werden und ist mittlerweile auf 24 Säulen angewachsen – alleine 13 davon stehen in der Stadt Zürich.

Im Bereich der Shopping Centers hat APG|SGA ihr Angebot als Marktführerin weiter ausgebaut. So wurden erstmals digitale Shopping ePanels in der Zentralschweiz an Premium-Standorten installiert. In der Westschweiz konnte die digitale Strategie mit der Inbetriebnahme von ePanels in verschiedenen Einkaufscentern fortgesetzt werden. In Biel hat sich APG|SGA den exklusiven Vertrag mit der „Tissot Arena“ gesichert. Das nationale Angebot umfasst mittlerweile 115 Shopping ePanels in 17 Shopping Centern.

Auch das laufende neue Geschäftsjahr erlebt einen Ausbau an DooH Medien: Die Stadt Zürich hat sich im städtischen ShopVille am Hauptbahnhof Zürich für die APG|SGA als Anbieter entschieden und ihr ab Januar 2016 die exklusiven Werberechte übertragen. Im Zuge dessen wurden acht digitale City ePanels sowie zwei digitale City eBoards installiert.

Bei klassischem Outdoor wächst die APG gerade ebenfalls, diesmal durch einen Zukauf. Zum 24. Februar 2016 hat die APG|SGA die AlpenPlakat AG vollständig übernommen – und damit deren analoges Portfolio von über 550 Plakatstellen in der Innerschweiz sowie in den Kantonen Zürich, Aargau und Solothurn.

Die erfolgreich laufenden Geschäfte der AlpenPlakat AG sollen mit unveränderter Strategie und gleichem Mitarbeiterstamm weitergeführt werden, hieß es anlässlich des Kaufs. Auch der bisherige CEO und Verwaltungsrat, Christian Zimmermann, bleibt der Firma erhalten und amtiert nach einer Übergangsphase als Delegierter des Verwaltungsrates der AlpenPlakat AG.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.