CeBIT 2016

Dieser Dino läuft über die CeBIT

- Mittels Augmented Reality entsteht eine digitale Kopie eines imposanten Dinosauriers, mit der Besucher der CeBIT 2016 virtuell über einen Teil des Messegeländes laufen können. von Thomas Kletschke

Kollege in Hannover - auf der Messe wird ein AR Saurier zu sehen sein (Foto: shoutr labs)

Kollege in Hannover – auf der Messe wird ein AR Saurier zu sehen sein (Foto: shoutr labs)

Falls Sie in Hannover zur CeBIT 2016 fahren, die noch bis 18. März 2016 läuft, könnte es sein, dass Sie auch mal im LOFT vorbeischauen.

Der Messebereich aus neun Räumen und wird zur Vorstellung verschiedener Szenarien genutzt, die mit Virtual Reality arbeiten. Auch andere Technologien, die immersiv und interaktiv sind, werden hier gezeigt.

Unter anderem hat die Berliner Firma shoutr labs eine Augmented Reality Umsetzung geplant, die richtig spannend klingt, den Dino Tristan.

Tristan, der originale Raubsaurier, ist eines der weltweit am besten erhaltenen Exemplare und gilt unter Experten als einzigartiger Fund. Insbesondere der mehrere hundert Kilo schwere Schädel ist sehr gut erhalten – das Skelett und der nahezu vollständige Schädel des Raubsauriers samt seiner 12 cm langen Zähne. Aufbewahrt wird er in Berlin, im Naturkundemuseum.

Das Gros des echten Dinos bleibt im Museum. Auf der CeBIT in der LOFT Area wird allerdings der Schädel gezeigt. Spannend wird es dann im Digitalen.

Tristan wird gerade per Daten nachgebaut und per Augmented Reality durch die Gänge des Ausstellungsbereichs und der CeBIT Global Conferences laufen. Ganz so wie vor rund 70 Millionen Jahren, mit Haut und Haaren, verspricht der Hersteller.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.