Fachmessen

Viscom 2016 – ab jetzt zwei Messen

- Mehr Trennschärfe bei der Viscom: Ab 2016 wird die Fachmesse in die beiden Messen Viscom POS und Viscom SIGN aufgespalten, die aber zeitgleich und am gleichen Ort stattfinden werden. Digital Signage und Co. werden auf der Viscom POS gezeigt. von Thomas Kletschke

Messegelände in Frankfurt - Forum (Foto: Messe Frankfurt)

Messegelände in Frankfurt – Forum (Foto: Messe Frankfurt)

Wie bislang findet die Messe abwechselnd an den Standorten Frankfurt am Main sowie Düsseldorf statt. Daran soll sich nichts ändern.

Allerdings will man nun offenbar das Profil der beiden Messen schärfen. Die Neustrukturierung kommt pünktlich zum 30. Geburtstag der Viscom, die seit 1986 die Entwicklung der Branchen der visuellen Kommunikation mit gestaltet.

Die neue viscom SIGN ist die Fachmesse für Werbetechnik und Digitaldrucktechnologien mit Verfahren, Technologie und Materialien in den Themenbereichen Printing, Signmaking, Textile und Materials. Die viscom POS ist die Fachmesse für Kommunikation und Digitalisierung am POS: Druck- und Veredelungsanwendungen, Marketing für den PoS, Premium Packaging-Produkte, Brand- und Rauminszenierung. Beide Messen finden dieses Jahr von Mittwoch bis Freitag, 02. bis 04. November 2016, auf dem Frankfurter Messegelände statt.

Die viscom POS ist weiterhin eine Fachmesse für Kommunikation und Digitalisierung am Point of Sale. Hier laufen die Fäden zusammen für alle, die sich mit Brand- und Rauminszenierung beschäftigen und die Trends und Inspiration für ihren Arbeitsalltag suchen: Markenartikler, Produkt-, Trade- und Marketing-Manager, Einzelhandel, Agenturen, Messe- und Ladenbauer, Objekteinrichter, aber auch Werbetechniker und Druckdienstleister. Bereits seit einigen Jahren steht der Point of Sale im Fokus der Messe. Insbesondere die Hersteller von Displays, aber auch Digital Marketing-Lösungen und Packaging-Materialien und Ideen sind auf der Viscom zu finden. In diesem Jahr werden diese nun in der Viscom POS gebündelt. Die Messe zeigt analoge und digitale Lösungen und Trends von Herstellern und Dienstleistern aus den Bereichen Display, Packaging, Interiors und Digital Marketing.

„Fast die Hälfte der Besucher der viscom im vergangenen Jahr interessierten sich für den PoS Bereich“, so viscom-Chefin Petra Lassahn. „Dem kommen wir mit einer eigenen Fachmesse entgegen. Hier findet der Markenartikler, Shopbesitzer und Marketingspezialist alles an einem Ort – von der kompletten Customer Journey bis hin zur Verkaufsförderung am Point of Sale.“

Herzstück ist erneut die Viscom World of Inspiration. Die Sonderfläche zeigt Innovationen und Trends im Interior Design, PoS Packaging und Display. In der Speakers Corner gibt es an drei speziellen Fokustagen Vorträge zum Themenbereich Digital Retail, PoS Kommunikation und Interior Design. Neuheiten der Branche präsentieren zudem drei Branchen-Awards: Der renommierte Superstar mit den Stars der Display-Branche, die Pro Carton ECMA Awards mit Packaging-Highlights und die Nominierten und Gewinner des Druck- und Medien-Awards.

Die neue Viscom SIGN liefert ein umfangreiches Angebot rund um digitales Drucken und Druckveredelung, Werbetechnik, Lichtwerbung, Außenwerbung, Textilveredelung und Ambient Media. Damit hat sie sich zur wichtigsten Messe im Jahresendgeschäft entwickelt, wie auch die viscom 2015 zeigte. Knapp die Hälfte der Besucher kam mit klarem Investitionsvorhaben zur Messe, insgesamt wurde ein Volumen von 233 Millionen Euro eingeplant.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.