Hausmesse

Zur IM.TOP 2016 haben sich 140 Aussteller angesagt

- Am 28. April 2016 findet zum 17. Mal die IM.TOP statt, die Hausmesse von Ingram Micro. Besucher können sich an den Ständen von rund 140 Ausstellern informieren. Wie immer gibt es auch ein interessantes Vortragsprogramm sowie einige Premieren. von Thomas Kletschke

Besucher der IM.TOP 2015 während eines Vortrags (Foto: Ingram Micro)

Besucher der IM.TOP 2015 während eines Vortrags (Foto: Ingram Micro)

Unter dem Motto „Vielfalt erleben“ wird am 28. April 2016 im MOC München die IM.TOP stattfinden. Unter den rund 140 ausstellenden Unternehmen sind die wichtigsten ITK-Hersteller vertreten.

Das diesjährige Motto passt: Wer die IM.TOP kennt, weiß, dass die thematische Vielfalt ein Vorteil der Veranstaltung ist. Das schlägt sich auch in dem großen Programm an Vorträgen und Diskussionen nieder. Allein 42 Vorträge sind in diesem Jahr im Angebot.

Passende Themen gibt es einige. Sie werden vom allgemeinen Megatrend Digitalisierung getrieben. „Die Geschwindigkeit der digitalen Transformation und die Vielfalt der Themen, die sie umfasst, sind enorm. Die Messe bildet diese große Bandbreite ab. Im Vordergrund stehen die Branchentrends und die Chancen durch die zunehmende Digitalisierung“, so Ernesto Schmutter, Senior Vice President & Chief Executive Germany bei Ingram Micro.

Highlights sind der Value Kongress, die Cloud-Area sowie die 3D-Services des Münchner Distributors. Darüber hinaus dürfen die Besucher auf Vorträge und praxisnahe Workshops zu Trend-Themen wie Big Data, Industrie 4.0, Internet der Dinge und vieles mehr gespannt sein.

Für den Value-Bereich setzt Ingram Micro in diesem Jahr auf einen Auftritt mit Kongress-Charakter. Dazu gehören geführte Touren (Anmeldungen unter diesem Link) durch die Value-Halle und der Austausch mit Experten in der IM.Lounge.

Die IM.Lounge bietet die Möglichkeit, direkt mit den Ingram Micro Experten über den digitalen Wandel zu diskutieren: Welchen digitalen Herausforderungen müssen sich Unternehmen heute stellen? Was bedeutet es, digital zu denken und zu handeln? Welche Auswirkungen und welche Chancen bringt die Digitalisierung für den Fachhandel? Über diese und viele weitere Fragen können sich die Messeteilnehmer mit den Spezialisten austauschen und sich Tipps und Tricks holen.

Gesprächstermine können bereits im Vorfeld der Messe mithilfe des neuen Matchmaking-Tools vereinbart werden – online ist das Matchmaking Tool an dieser Stelle zu finden.

Ingram Micro stellt auf der IM.TOP erstmals seine neuen produktübergreifenden Lifecycle Services vor für Fachhandelspartner. Diese können ihr Geschäft mit Versicherung, Reparatur und anderen mit den kundenorientierten Angeboten rund um den Lebenszyklus eines Produkts gezielt ausbauen.

Auch die Unterhaltung kommt auf der IM.TOP nicht zu kurz. Es warten jede Menge spannende Gewinnspiele mit attraktiven Preisen auf die Messebesucher. Als Hauptpreis des großen IM.TOP-Gewinnspiels lockt eine Reise nach Paris für zwei Personen inklusive Tickets für das Fußball-EM-Spiel Deutschland gegen Nordirland. Als traditioneller Abschluss steht ab 18:30 Uhr wieder die IM.TOP-Party im Zenith und Kesselhaus auf dem Programm.

Fachhandelspartner können sich auf der IM.TOP Microsite anmelden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.