Airportwerbung

Airport Hong Kong und JCDecaux verlängern bis 2021

- Außenwerber JCDecaux hat seine Verträge mit dem Hong Kong International Airport um fünf Jahre verlängert. Damit hält der Media Owner die Konzession bis 2021 und baut das Portfolio vor Ort weiter aus. von Thomas Kletschke

Passagiere im Hong Kong International Airport (Foto: Hong Kong International Airport)

Passagiere im Hong Kong International Airport (Foto: Hong Kong International Airport)

Seitdem der Airport im Jahr 1998 eröffnet wurde, hat JCDecaux die Werberechte am Flughafen der vormaligen Britischen Kronkolonie. Hong Kong ist weiterhin eine der wichtigen Drehscheiben in Asien – im Jahr 2015 wurden 68,5 Millionen jährliche Passagiere gezählt. Mit 200 Shops im Terminal 1 sowie weiteren 80 Läden im Terminal 2 ist auch der Retail Bereich des Airports gut ausgestattet.

Mit Wirkung ab Anfang April 2016 gilt die neue Konzession über fünf Jahre, die JCDecaux nach einer Ausschreibung gewonnen hat.

Mit dem Start der neuen Konzession verfügt die zuständige JCD-Tochter JCDecaux Transport über derzeit 105 DooH Screens sowie zwei 360° Digital Totems, die für Bewegtbildkampagnen gebucht werden können. Angekündigt ist ein neues Format, eine Exterior Airbridge, mit der alle Bereiche für die ankommenden und abreisenden Passagiere errreicht werden sollen. Ob es sich dabei um eine digitale Lösung handelt, teilte der börsennotierte Konzern bislang nicht mit.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.