invidis.de      |      Digital Signage Summit Europe      |      Twitter ISE_DSS

Der Digital Signage Summit Europe ist Europas führende Digital-Signage- & DooH-Strategiekonferenz. Die Schwerpunkte der Konferenz liegen auf den Panel-Diskussionen und Vorträgen, dem Ausstellungsbereich sowie dem Networking. Die inzwischen zehnte Ausgabe der Konferenz findet in diesem Jahr zum zweiten Mal als Joint Venture zusammen mit der Integrated Systems Europe (ISE) statt. Diesjähriges Motto des DSS Europe ist: “Challenging the Fundamentals of Consumer Engagement – Strategies for Tomorrow’s Advertising, Retail and Public Spaces“.

23. und 24. Juni 2016 // Hilton Munich Airport Hotel

DSS Europe 2016

So funktioniert DooH als regionales Medium

- Neben großen Firmen können es sich nun immer mehr kleine Unternehmen leisten, auf und mit DooH zu werben. So erreichen sie ihre lokalen Kunden – und können zugleich durch Ausspielung von Werbung anderer Einnahmen generieren. von Thomas Kletschke

Andreas Noack von heinekingmedia stellte den Ansatz von DOOH.de vor (Foto: invidis)

Andreas Noack von heinekingmedia stellte den Ansatz von DOOH.de vor (Foto: invidis)

Im DooH Track zeigte Andreas Noack / heinekingmedia, dass sich ein großer Teil der Digital-out-of-Home Branche bisher wenig Gedanken um das Regionale gemacht hat. Zu Unrecht, findet Noack – und liefert dafür auch diverse Belege.

In der Presentation „Regionality as enabler for DooH – Why Digital Out of Home works regionally“ stellte Noack vor, wie heinekingmedia aktuell neue Potenziale hebt. Das Unternehmen ist mit Digital Signage in Education groß geworden (Digitales Schwarzes Brett). Zudem hat man sich aber seit einiger Zeit in DooH eine neue Marktlücke erschlossen.

Sie wollen Zahlen? – Andreas Noack hatte sie: 70% aller Sales werden im Radius von 5 Meilen erzielt. Aber: Bislang waren DooH Netzwerke nicht regional ausgerichtet.

Im Gegenteil, es werben zumeist große, nationale oder internationale Kunden in großen Netzwerken. Das kostet. Kleinere oder mittelständische Unternehmen gehen da kaum mit. Und ein Einzelunternehmer erst recht nicht.

Wer aber seinen Kunden am realen PoS erreichen möchte, kann dies mit der neuen Live Buchungsplattform DOOH.de von heinekingmedia, zeigte Noack. DOOH.de fasst vorhandene Netzwerke zu einem Gesamtnetzwerk zusammen, ohne dass von Agentur oder Kunde auf unterschiedliche Standards der jeweiligen Netzbetreiber Rücksicht genommen werden muss.

Der Ansatz, kleinteilig zu werben, ist dann für kleine Unternehmen real umsetzbar. Statt etwa einen Bahnhof eine Woche lang mit DooH Screens zu belegen, und 40.000 Euro zu bezahlen, kann eine lokal agierende Firma, die lokal ansässige Kunden hat, mit wesentlich weniger Einsatz effektiv werben. Als Content Partner stehen zahlreiche renommierte regionale und lokale Medien zur Seite, die die nicht-werblichen Inhalte liefern.

Zudem gibt es die Möglichkeit, dass lokale Firmen selbst DooH Screens erwerben. Sie nutzen sie für die Self Promotion, zeigen lokale Nachrichten-Inhalte und 25% andere werbliche Inhalte aus dem Netzwerk. So werden sehr kleine Units an viele Kunden ausgeliefert, die das eigene Netzwerk wachsen lassen.

Neben dem eigenen Netz integriert DOOH.de dabei weiter die DOOH Netzwerke der anderen externen Partner.

Alle News zum Digital Signage Summit Europe 2016 gibt es hier: Digital Signage Summit Europe // Deutsche News

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.