Digital Signage Screens

BenQ erweitert Smart Signage-Serie um weitere 4K All-in-Ones

- Displayhersteller BenQ launcht mit den Modellen BenQ ST650K und BenQ ST430K zwei neue Displays in seiner Smart Signage Serie, zu der jetzt mit dem bereits 2015 eingeführten ST550K drei Modelle gehören. von Thomas Kletschke

Screen der BenQ Smart Signage ST Serie am PoS (Foto: BenQ)

Screen der BenQ Smart Signage ST Serie am PoS (Foto: BenQ)

Dank der Ultra-HD Auflösung von 3.840 x 2.160p werden digitale Inhalte großer Detailschärfe und Farbtreue dargestellt. Für sehr gute Blickwinkelstabilität sorgt die verwendete IPS Technologie.

Die als All-in-One-Lösungen konzipierten Digital Signage Displays sind mit allen Funktionen und Tools ausgestattet, die für die Installation und Verwaltung von digitalen Werbe- und Informationssystemen sowie für die Erstellung von kreativen Inhalten benötigt werden. Zu den Ausstattungshighlights gehören der ultra-schmale Gehäuserahmen (6,1 mm) und die X-Sign Software. Das ST650K Display (65″) ist ab September zum Preis von 2.399 Euro (UVP inkl. MwSt.) und das ST430K Display (43″) ab August zum Preis von 1.199 Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel erhältlich. Der Preis des 2015 eingeführten ST550K in 55″beträgt 1.799 Euro (UVP inkl. MwSt.).

Mit der X-Sign Signage App können Unternehmen eigenständig und komfortabel digitale Inhalte aller Art erstellen, bearbeiten, verwalten und in ihren Geschäftslokalen auf den Smart Signage Displays abspielen. Die Software soll auch für erstmalige Nutzer einfach zu bedienen und schnell einsatzbereit sein. Zudem stellt die App einen eigenen Player zum Abspielen von X-Sign-Inhalten sowie mehr als 100 Vorlagen für das einfache Erstellen und Bearbeiten von Inhalten bereit.

Das speziell für die Screens angepasste Betriebssystem AndroidT 4.3, bietet im Zusammenspiel mit dem internen 8 GB Speicher die Möglichkeit, nützliche Apps für die Anzeige und Wiedergabe von Inhalten, zum Beispiel Webbrowser, Media-Player oder WPS Office zu installieren. Mit WPS Office lassen sich Dokumenttypen wie PDF oder Microsoft Word, PowerPoint und Excel öffnen.

Durch die MDA (Multiple Display Administrator) Software und eine LAN Control-Funktion können gleichzeitig einzelne oder mehrere Screens der Serie durch das Netzwerk oder durch die Schnittstellen kontrolliert werden. Dem Administrator wird so der Zugriff auf die Funktionalität der Displays von seinem Arbeitsplatz aus ermöglicht. Zusätzlich überwacht die MDA-Software den Zustand der Displays.

Die beiden neuen Smart Signage Displays ST650K und ST430K sind mit USB, 3x HDMI 1.4 (inkl. MHL für den Anschluss eines mobilen Zuspielgeräts), VGA, Composite und Komponentenanschluss ausgestattet. Mit dem optionalen BenQ QCast-Dongle lassen sich Daten auch drahtlos zuspielen.

BenQ gewährt auf die Modelle ST430K, ST550K und ST630K einen 3 Jahre Vor-Ort-Austausch-Service. Ein Download der VR Demo Kit App ist an dieser Stelle auf iTunes möglich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.