Digital Signage Software

Samsung startet SSSP 4.0 – Signagelive läuft unter Tizen

- Ab Mitte September 2016 wird Samsung seine neue Generation an SoC 4.0 Screens ausrollen. Auch bei der Digital Signage Software stehen Veränderungen an. Grund: Der Wechsel auf das neue OS Tizen. Jetzt macht Signagelive seine Software unter Tizen verfügbar. von Thomas Kletschke

Tizen ist das neue OS der vierten Generation der Samsung SoC Screens (Foto: Signagelive)

Tizen ist das neue OS der vierten Generation der Samsung SoC Screens (Foto: Signagelive)

Seit Herbst 2012 ist Samsung mit seinen SoC Displays im Markt. Genau genommen hat der Hersteller die Produktkategorie als erster am B2B Markt ausgerollt. Mit dem Launch der ersten Generation von System on Chip Large Format Displays von Samsung wurden weltweit Allianzen mit Softwarepartnern geschmiedet, um das Eco System aufzubauen. Auch Signagelive gehörte zu den ersten, die seitdem ihre Digital Signage Software für den Schwenk zum Media Player-losen Signage ermöglichten.

Inzwischen laufen nach Angaben von Signagelive weltweit 600 Netzwerke unter der Smart Signage Platform (SSSP). Inzwischen hat Signagelive auch als erster DS Softwareanbieter den Status als Platinum Partner bei Samsung – als Anerkennung für den Absatz von mehr als 1.000 SSSP Lizenzen.

In wenigen Tagen sollen die ersten SSSP 4.0 Screens ausgeliefert werden. Diese werden das neue Betriebssystem Tizen nutzen. Dieses soll unter anderem sicherer werden und weitere neue Features ermöglichen. Die neue proprietäre Plattform verfügt über eine verbesserte Grafik-Engine, bessere HTML5 Unterstützung und soll eine 3x bessere Animation Performance liefern. Neben besserer Animationsleistung bringt das neue OS vor allem eine Verbindung zu IoT und anderen Devices, etwa Mobile Devices.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.