Multitouch Screens

iiyama bringt neues 65″ PCAP 4K Modell auf den Markt

- Hersteller iiyama launcht jetzt in DACH den 4K Multitouch Screen TF6537UHSC-B1AG. Der PCAP Screen löst mit 3.840 x 2.160 p auf und bietet bis zu 50 simultane Touchpunkte. von Thomas Kletschke

Neuer PCAP Multitouch TF6537UHSC-B1AG (Foto: iiyama)

Neuer PCAP Multitouch TF6537UHSC-B1AG (Foto: iiyama)

Der neue TF6537UHSC-B1AG ist für den 24/7 Betrieb spezifiziert und Darstellungen in Landscape, Portrait und Face-up geeignet. Mit der letztgenannten Eigenschaft eignet sich der Screen für „liegende“ Anwendungen, etwa als tisch-artige und interaktive Fläche. Eine Handballen-Erkennung sorgt dafür, dass Lesen einer unbeabsichtigten Touchfunktion zu nicht erwünschten Aktionen am Screen führt.

Als Panel verbaut der Hersteller ein IPS Panel mit Betrachtunswinkeln von 178° (hor./ vert.) und insgesamt 16,7 Millionen darstellbaren Farben. Das Kontrastverhältnis liegt bei 1.000:1. Auch bei der Luminanz kann der Screen punkten: maximal können 500 cd/m² erreicht werden, der Touchscreen bringt es auf 400 cd/m² (Lichtdurchlässigkeit 80%).

Ein 5 mm dickes 6H Schutzglas sorgt für den Schutz des Screens, durch ein Anti Glare Coating werden ansonsten bei Glare Screens auftretenden Spiegelungen stark reduziert. Das Housing (Metall) ist in schwarz gehalten.

Bei den Schnittstellen stehen als Video Eingang 4x HDMI und 1x DisplayPort zur Verfügung. Als Video Ausgang wird DisplayPort genutzt (Daisy Chain); für den Audio Ausgang steht ein Lautsprecher (2x 8W) zur Verfügung. Für die Steuerung mit der mitgelieferten externen Bedienung wird RS232C (In/Out) genutzt. RJ45 (LAN), USB (Touch) und IR Extender komplettieren die Verbindungsmöglichkeiten.

Softwareseitig sind Treiber für Windows 7/8/10 und Linux (3.0x) vorinstalliert. Der Screen hat Gesamtmaße von 1,5305 x 0,9055 x 0,675 m uhnd bringt 60 kg auf die Waage. Beim Stromverbrauch zeigt sich das Display genügsam, der Screen erreicht die Energieeffizienzklasse A+ (basierend auf dem Leistungsverbrauch des Geräts, bei 4 Stunden pro Tag und 365 Tagen Betrieb).

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.