Serie Banking 2.0

Bank Austria eröffnet neuen Flagship in Linz

- Die zu UniCredit gehörende Bank Austria hat jetzt in Linz eine neue Flagshipfiliale für Oberösterreich eröffnet. Auch Digital Signage wird genutzt. von Thomas Kletschke

Blick in den neuen Flagship in Linz (Foto: Bank Austria)

Blick in den neuen Flagship in Linz (Foto: Bank Austria)

Bis zum Jahr 2018 will Bank Austria läuft die Transformation in Richtung Multichannel. Zum Konzept gehören neue und größere Filialen. Dafür werden schlussendlich weniger Dependencen unterhalten. Der Plan: Im Jahr 2018 sollen etwa 120 Filialen betrieben werden – Ende 2015 gab es noch knapp 200 Filialen.

Am Linzer Hauptplatz liegt der neue Flagship – und damit auch am Standort der Landesdirektion der Bank. Auf drei der insgesamt sechs Stockwerke ist die Filiale untergebracht. In dem Flagship sind unterschiedliche Beratungseinheiten für Privat- und Firmenkunden, Bauen & Wohnen sowie Private Banking untergebracht – im 2. Stock befindet sich zudem ein neu gestalteter exklusiver Veranstaltungsbereich.

In der neu errichteten Flagshipfiliale stehen insgesamt rund 1.000 m² zur Verfügung; die Gesamtfläche in dem Gebäude beträgt etwa 3.600 m². Insgesamt arbeiten im neuen Beratungszentrum 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die rund 23.000 Privat- und Firmenkunden, Multinational Corporates sowie Kundinnen und Kunden im Private Banking betreuen. Vor Ort ist auch UniCredit Leasing vertreten sowie verschiedene Experten der Bank Austria wie Immobilien- und Veranlagungs-Spezialisten. Auf Wunsch können weitere Experten aus zentralen Bereichen per Video in jedes Beratungsgespräch hinzugeschaltet werden.

Kunden werden im Flagship von Empfangsmanagern zu den Services geleitet, die sie brauchen. Acht Beratungsplätze stehen für die persönliche Kundenbetreuung zur Verfügung, darüber hinaus gibt es für die täglichen Bankgeschäfte zwei Bargeld-Manager-Geräte für Ein- und Auszahlungen, zwei Geldausgabeautomaten, vier Konto-Manager-Geräte mit Überweisungsfunktion, ein Münzrollengeber und eine Safe-Anlage. Im Bereich Digital Signage setzt man zudem auf Screens und ein Multimedia-Terminal.

Der in den letzten zwei Jahren begonnene Umbau der Bank Austria hin zu einer modernen Universalbank werde mit noch höherem Tempo weiter fortgesetzt, kündigte die Bank nun an. Filialen und digitales Serviceangebot mit Online-Shop, Online Banking und Mobile Banking sowie Smart Banking mit Videoberatung werden zu gleichwertigen Beratungsschienen ausgebaut.

Verlängerte Öffnungszeiten – wochentags von 8:30 bis 17:30 Uhr – gehören ebenso zum Konzept. Zudem hat die Bank Austria 100 Immobilien-Spezialisten sowie 100 Veranlagungs-Spezialisten im Einsatz, die entweder persönlich vor Ort beraten oder über Video in das Beratungsgespräch in der Filiale zugeschaltet werden können.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.