Hausmesse

Digital Signage Event in Seevetal – 340 kamen

- Seltene LED Outdoor Screens, Details zu Ultra HD und 4K, Professional OLED Screens: Bei der Hausmesse Vision Camp in Seevetal gab es für Neulinge und erfahrene Branchenkenner Neues zu entdecken. von Thomas Kletschke

Besonders lichtstark und regelbar - LED Screens mit 10.000 lm (Foto: Pilot Computerhandels GmbH)

Besonders lichtstark und regelbar – LED Screens mit 10.000 lm (Foto: Pilot Computerhandels GmbH)

Der Digital Signage Markt wächst seit Jahren. Immer mehr klassische IT Systemhäuser erweitern ihr Geschäftsmodell auch in diese Richtung hin. Um sich fit zu machen, suchen sie den Kontakt zu den Spezialisten der Branche. Eine gute Gelegenheit dazu bieten neben den großen und zumeist internationalen Branchenmessen auch die kleineren Events, Roadshows und Workshops, die Hersteller oder Distributoren durchführen.

Kürzlich veranstaltete die Pilot Computerhandels GmbH erstmals ihr eigenes Digital Signage Event, das auch im Jahr 2017 stattfinden soll, ebenfalls im Herbst und unter dem Namen Vision Camp.

Zur Auftaktveranstaltung der neuen Reihe kamen insgesamt 340 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – unter ihnen sowohl erfahrene Branchenfirmen wie Newbies. Neben Resellern waren auch Agenturen sowie vereinzelt auch Endkunden vertreten. Mehr als 20 Aussteller aus den Bereichen Hardware, Software und Lösungsanbieter informierten sowohl an eigene Ständen wie in Workshops und Vorträgen.

Auf besonders große Resonanz stieß das Thema 4K ungleich UHD, also die „paar Pixel“ Differenz, die den großen Unterschied bedeuten, wenn man die gesamte Kette betrachtet (Produktion, Bearbeitung und Post-Produktion sowie Ausspielung). Ebenfalls hoch im Kurs bei den Besucherinnen und Besuchern stand das Thema OLED.

Von der Wirkung von High Brigthness sowie LED Outdoor Signage konnten sich die Teilnehmenden ebenfalls ein Bild machen: Vor dem Veranstaltungsort, der futurebox in Seevetal war ein Truck mit zwei großen LED Wänden aufgebaut, die auch von Innen durch die Fensterfronten gut sichtbar waren, und dies bei allen Lichtverhältnissen (Tag, Abend / Nacht).

Hier machte auch mancher, der auf Outdoor Screens abonnierten Besucher sicherlich eine optische Grenzerfahrung – mit maximal 10.000 cd/m² Luminanz hatten die jeweils 31 m² großen LED Screens zumindest das Potenzial zur größtmöglichen Strahl-Kraft. Da die Walls heruntergeregelt waren beziehungsweise sich automatisch den Lichtverhältnissen anpassten, wurden aber Niemandes Augenlicht weggebrannt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.