DooH Serbien

APG|SGA baut DooH Netz in der City von Belgrad auf

- In Serbien kann die APG|SGA ihre Marktposition ausbauen, da der Street Furniture Vertrag mit der Stadt Belgrad um 25 Jahre verlängert wurde. Geplant sind auch Digital-out-of-Home Screens auf öffentlichem Grund. von Thomas Kletschke

Werbeträger von Alma Quattro an einer serbischen Straße (Foto: Alma Quattro d.o.o.)

Werbeträger von Alma Quattro an einer serbischen Straße (Foto: Alma Quattro d.o.o.)

Der Schweizer Media Owner APG|SGA ist zu einem geringen Anteil auch im Ausland aktiv – und zwar ausschließlich in Serbien über die dortige Tochter Alma Quattro d.o.o., die Marktführer in dem Land ist. Jetzt hat die Tochterfirma den Street Furniture Vertrag mit der Stadt Belgrad um 25 Jahre verlängert. Vorangegangen war der Gewinn eines Ausschreibungsverfahrens.

Wie in der Vergangenheit wird Alma Quattro weiterhin exklusive Partnerin der serbischen Hauptstadt in Sachen Stadtmöblierung und Werbung auf öffentlichem Grund sein. Die APG-Tochter wird künftig die Stadt mit Buswartehallen, öffentlichen Toilettenanlagen, Hinweisschildern, Sitzbänken und Abfalleimern ausstatten. Im Gegenzug erhält Alma Quattro von der Stadt die Konzession für die Vermarktung der Werbeträger auf öffentlichem Grund.

Zu den bereits bestehenden Werbeträgern sollen noch zusätzliche und attraktive Werbestandorte hinzukommen. So ist der Roll out von digitalen Werbeträgern in der Innenstadt vorgesehen, kündigte APG|SGA an. In der Regel setzen die Landesgesellschaften von JCDecaux – zu denen die APG gehört – auf 84″ Screens an öffentlichen Orten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.