BTS sieht großes Potenzial für Signage im Hotelbereich

Der Markt der Geschäfts- und Tagungsreisen in Deutschland (2006) hat nach Angaben des German Convention Bureaus (GCB) ein Umsatzvolumen von 63,3 Mrd. Euro. Den größten Anteil daran haben Geschäftsreisen mit einer oder mehr Übernachtungen (ca. 38,5 Mrd. Euro Umsatz in 2006). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt 6,1 Tage.

Bei der Art der Tagung dominieren so genannte Corporate Meetings mit 48 % Anteil an allen Tagungsarten. Nur 15 % der Meetings sind gesellschaftlicher Natur und 16 % dienen der Kultur bzw. Unterhaltung. Der größte Teil (51 %) der Tagungen wird für über 50 Teilnehmer geplant. Die meisten Veranstalter (77 %) stellen pro Jahr ein Budget von bis zu 500.000 Euro für Tagungen und Veranstaltungen bereit. Die Auslastung der Tagungs- und Veranstaltungsflächen in Deutschland beträgt je nach Kategorie 43 bis 48 %. Dabei haben Tagungshotels mit Konzentration auf Seminare/Tagungen mit 139 Veranstaltungstagen die beste Auslastung – im Gegensatz zu Kongresszentren. (Quelle: „Geschäftsreisemarkt Deutschland 200“ der Deutschen Zentrale für Tourismus – DZT)

„Diese Zahlen zeigen, dass gerade der Bereich Seminar und Tagungen ein Bereich mit Potenzial ist“, erklärt Steffen Groth. „Deshalb ist es wichtig, dass Hotels mit modernster Technik und gutem Service ausgestattet sind, damit sich die Gäste wohl fühlen und auch wiederkommen möchten.“
(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.