ECE mit eigenem Digital-Signage-Dienstleister

- Seit 1965 entwickelt, realisiert, vermietet und managt die Hamburger ECE Einkaufsgalerien. In den 97 von der ECE betriebenen Centern erwirtschaften 10.000 Geschäfte auf einer Verkaufsfläche von 3 Mio. m² einen Jahresumsatz von 12 Mrd. Euro. 26 weitere Einkaufsgalerien befinden sich zurzeit in Deutschland, Russland, Bulgarien, Polen, Ungarn, Tschechien, Rumänien, Litauen, Österreich, Griechenland und der Türkei in Bau oder Planung. von Oliver Schwede

Foto: ECE flatmedia

In diesem Jahr startet die ECE mit dem flächendeckenden Einsatz von Flatscreens in den Shopping-Centern. Externe Dienstleister bleiben allerdings erst einmal außen vor. Denn im April dieses Jahres wurde das Joint Venture „ECE flatmedia GmbH“ aus der Taufe gehoben. Ziel ist es, bis Ende des Jahres 2008 die meisten deutschen Shopping-Center der ECE mit insgesamt über 1000 Flachbildschirmen auszustatten – eine Investition im mehrstelligen Millionenbereich.

Geschäftsmodell mit Zukunft

Ziel der ECE flatmedia ist, den Erfolg in der Kommunikation zum Kunden nachhaltig und messbar zu steigern. Dazu will ECE flatmedia den Marketing-Mix um einen wertvollen Kanal bereichern und Werbetreibenden und Agenturen eindeutige Standards, eine attraktive Reichweite sowie erstklassige Qualität zusichern.

Die Gründer der ECE flatmedia stammen aus unterschiedliche Geschäftsfeldern: Richard Malley (vormals GF YOC AG), Oliver Poppelbaum (vormals GF Scholz & Friends), Barnabás Tóth (vormals Inhaber Xame) und Oliver Weiss (vormals Inhaber Tellmedia). Sie sind überzeugt, dass sie dieses Geschäftsmodell in Deutschland, Europas größtem Werbemarkt, erfolgreich umsetzen.

Auf den Screens soll laut ECE flatmedia ein Mix aus Nachrichten, Entertainment, Center-Informationen und passender Produktwerbung ausgestrahlt werden. Ziel ist es, den Verbraucher beim Shopping zu emotionalisieren und mittels Produktinformation und nachhaltiger Verkaufsförderung die Umsätze und die Verweildauer im Handel zu steigern. Dazu Alexander Otto, Vorsitzender der ECE-Geschäftsführung:

„Wir haben den Markt lange analysiert, um eine Lösung zu finden, die technisch wie ästhetisch unseren hohen Anforderungen entspricht sowie Besuchern, Einzelhändlern und der Markenindustrie einen echten Mehrwert bietet. Auf ausführliche Tests im Hamburger Alstertal-Einkaufszentrum und im Hessen-Center in Frankfurt haben wir ein ausgesprochen positives Feedback erhalten. Zusammen mit unseren Partnern wollen wir in diesem neuen Markt qualitativ und quantitativ schnell eine Führungsrolle einnehmen.“

Neben den ECE-Centern will ECE flatmedia auch den großen Handelsketten in Deutschland die integrierte Plattform, das Know-how und die Services zur Verfügung stellen. Für Agenturen und Werbetreibende entsteht durch ECE flatmedia ein neuer, einzigartiger Kanal, der Emotion und Verkauf direkt miteinander verbindet und neue Möglichkeiten in der Kommunikation zum Verbraucher eröffnet.

Kunden gegenüber tritt die ECE flatmedia als Full-Service-Anbieter auf. Folgende Kernkompetenzen führt die GmbH dazu auf:

  • Hohe Reichweite durch erstklassige Standorte mit attraktiver Käufer- und Zielgruppenstruktur
  • Modernste und speziell für diesen Einsatz entwickelte Hardware
  • Eigene Software zur individuellen Steuerung jedes einzelnen Screens
  • Einkauf und Produktion von hochwertigem Content
  • Entwicklung von wirksamen Verkaufsförderungskonzepten, insbesondere für den Handel
  • Eigene Direktvermarktung an Werbungstreibende sowie Kooperationen mit innovativen Media-Agenturen und Spezialmittlern

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.