Heißes Programm mit System

- Die Freizeitgastronomiemarke Sausalitos startet mit einem eigenen Instore-TV-Programm. Sämtliche neuen Sausalitos-Filialen werden laut Unternehmensinformationen mit Displays ausgestattet. Die rund 40 Zoll großen Bildschirme werden im gesamten Bereich der einzelnen Filialen an prominenter Stelle installiert. Bestehende Standorte sollen mittelfristig sukzessive nachgerüstet werden. von Oliver Schwede

Foto: Sausalitos


Der neueste Standort in Aachen wurde bereits mit fünf Displays ausgestattet. Insgesamt ist der Roll-out für alle 23 Filialen geplant.

Dem Gast wird ein Unterhaltungsprogramm geboten, das aus Filmen und Animationen, Imagetrailern und Produktspots sowie Musikvideos und Extreme-Sport-Videos besteht. Für Sausalitos ist das Projekt Instore-TV ein weiterer Schritt zur Stärkung der Markenbildung und Markenpflege.

„Mit dem Sausalitos-TV erreichen wir unsere Gäste auf einer emotionalen Ebene, können unseren Markenkern ‚Spaß’ hervorragend vermitteln und gleichzeitig unseren Verkauf ankurbeln“,sagt Thomas Hirschberger, Geschäftsführer der Sausalitos Holding GmbH.

Foto: Thomas Hirschberger

Foto: Thomas Hirschberger

Vor 14 Jahren legten Thomas Hirschberger und seine Frau Gunilla mit ihrem ersten Restaurant in Ingolstadt den Grundstein für die heutige erfolgreiche Gastronomiemarke. 23 Restaurants zwischen Hamburg und Garmisch-Partenkirchen, darunter auch die Szenelokale Sausalitos, welche durch Thomas Hirschberger systematisch vorangetrieben werden, gehören heute zu seinem Unternehmen. Damit zählt das Ehepaar zu den größten gastronomischen Privatunternehmern Deutschlands.

Über Sausalitos

Durchschnittlich 3 Mio. Menschen besuchen jährlich die Spaßmarke der deutschen System- und Freizeitgastronomie, die immer mehr Fans gewinnt. 1994 ging die Idee durch das Gründerehepaar Thomas und Gunilla Hirschberger an den Start. Der Name Sausalitos bezieht sich auf den namensverwandten Stadtteil der US-Weltstadt San Francisco, einen Ort mit Feierkultur in der quirligen US-Metropole. Die Kombination aus unbeschwertem Feiern und mexikanischem Essen gab den Ausschlag zur Wahl des Namens.

Wirtschaftliche Entwicklung

Bild: Sausalitos Holding

Bild: Sausalitos Holding

Der Expansionskurs der Marke Sausalitos soll in den kommenden Jahren seine Fortsetzung finden. Die Zahl der bislang 21 Standorte soll im Zuge der Erweiterung des Aktionsradius und der Erhöhung der Niederlassungsdichte in den kommenden fünf Jahren auf mindestens 50 Filialen mehr als verdoppelt werden. Im Fokus liegen Städte mit mindestens 80.000 Einwohnern, wobei Universitätsstädte mit Großstadtcharakter bevorzugt werden. Bedingung für die Eröffnung einer Sausalitos-Filiale ist eine möglichst zentrale Lage mit guter Verkehrsanbindung. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.