Mall-Signage – ein attraktiver Markt

- Der Kampf um die Präsenz in den Einkaufszentren ist in Deutschland entbrannt. Während der Platzhirsch ECE seit Neustem eigene Wege in der Erschließung der Shopping Malls mit Digital-Signage-Netzwerken geht, versuchen Unternehmen wie SevensinstoreTV in diesem Markt Fuß zu fassen. von Oliver Schwede

Foto: SevensinstoreTV


Im Mai 2008 ist SevensinstoreTV in der zentralsten Shopping Mall Kölns gestartet, der Neumarkt Galerie. 1998 erbaut, ist die Galerie größter und attraktivster Einkaufsmittelpunkt von Köln mit rund 15.000 Besuchern pro Tag. Dem Centermanagement liegt besonders der Mittelpunkt der Galerie am Herzen, der von den Besuchern stark frequentiert wird. In einem Pilotprojekt wurde daher das Center mit insgesamt neun Plasma-Screens ausgestattet, in Größen von 42 bis 50 Zoll. Eine Erweiterung ist laut Unternehmensmitteilung schon in Planung. Die Sendeschleife ist 18 Minuten lang und bietet den typischen Mix von Werbung, Entertainment, Information.

Immer mehr Unternehmen betreten den deutschen Digital-Signage-Markt. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass es einen harten Verdrängungskampf geben wird. Die Startposition und das notwendige finanzielle Polster sind zwei wichtige Kriterien, wenn es darum geht, die nächsten Jahre in diesem Markt zu überstehen. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.