Spritpreis senkt Einkaufslust

- Einer Studie des Markforschungsinstitutes mindline energy zufolge sparen Autofahrer wegen hoher Benzinpreise beim Einkauf in den Convenience-Shops der Tankstellen. 63 % der für die Studie befragten 645 Autofahrer sagen, dass sie an der Tankstelle stärker auf ihr Geld achten und vermehrt auf Einkäufe im Shop verzichten. von Oliver Schwede

Foto: Aral

Aral bestätigte auf Nachfrage diesen Trend. Das Unternehmen sieht aber im Fall eines Benzinpreises von unter 1,50 Euro wieder eine Kehrtwende.

„Selbstverständlich haben die hohen Kraftstoffpreise vor allem im Mai und Juni das Shop-Geschäft beeinträchtigt“,

sagt Aral-Sprecher Detlef Brandenburg. Trotz des Spartrends mussten in diesem Jahr nur 19 Tankstellen in Deutschland schließen. Shell versucht mittels Regionalisierung der Angebote diesem Trend zu begegnen. Seit 2007 dürfen Pächter 10 % des Sortiments selbst bestimmen.

„Es macht wenig Sinn, in Hamburg Bier zu verkaufen, das in Hessen oder im Sauerland hergestellt wurde“,

sagt Sprecherin Cornelia Wolber. Durch die Regionalisierung habe das Shop-Geschäft bei Shell sogar zugelegt. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.