Studentenwerk Rostock setzt auf Macnetix

- Im Jahr 2007 wurde sie zur viertbesten Mensa des Jahres gekürt, in der Kategorie Geschmack ist sie sogar deutschlandweit führend – und das bei immerhin bei mehr als 3000 Essen täglich. Rekordverdächtig. Dies soll sich auch in der Informationspolitik der Mensa widerspiegeln. von Oliver Schwede

Foto: Macnetix


Daher installierte die Mensa Süd des Studentenwerks Rostock digitale Anzeigetafeln, die vom Digital-Signage-System editIT/playIT von Macnetix angesteuert werden. Insgesamt wurden zehn 40-Zoll-Displays installiert. Fünf davon dienen der Speisenanzeige an den Ausgabestellen, weitere vier Tafeln wurden zu einer informativen Splitwand montiert. Ein letzter Bildschirm ist ausschließlich für Werbezwecke gedacht und befindet sich in zentraler Lage. Hier werden auch Veranstaltungshinweise sowie Werbefilme ausgestrahlt.

„Bei der Beschilderung unserer Mensa haben wir uns für das Softwareprogramm von Macnetix entschieden, da es vielseitig einsetzbar ist“, sagt Jürgen Weigang, Systemadministrator des Studentenwerks Rostock. Das System sollte nicht nur die Speiseabfolge darstellen, sondern auch die drei verschiedenen Benutzergruppen des Hauses ansprechen: Studenten, Bedienstete und Gäste. Dazu sei die frühere Beschilderung nicht in der Lage gewesen.

Foto: Macnetix

Foto: Macnetix

Nun ist der Betreiber der Mensa in der Lage, die digitalen Tafeln nicht nur für den Speiseplan, sondern auch für die Anzeige verschiedenster Inhalte zu nutzen. Beispielsweise dann, wenn die Mensa als Raum für Veranstaltungen umfunktioniert wird. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.