Anzeige

Digital-Signage-Pionier erlebt zweiten Frühling

Wal-Mart-TV, das lange Zeit als das Vorzeigeprojekt der Branche galt, bekommt nun ein Facelifting. Der US-amerikanische Einzelhandelsriese Wal-Mart hat die komplette Erneuerung des in die Jahre gekommenen nationalen Digital-Signage-Netzwerks angekündigt. Dieses nun vorgestellte Upgrade ist auch dringend notwendig, denn Hard- und Software sowie die Platzierungen der Screens entsprechen weder dem Stand der Technik, noch den neusten Erkenntnissen der Wirkungsforschung im Bezug auf die digitalen Medien.

Das neu zu installierende Netzwerk umfasst 27.000 Screens in 2700 Wal-Marts in ganz Amerika. Generalunternehmer ist die von Thomson übernommene PRN mit Unterstützung von DS-IQ (Research) und Studio² (Content).

Der Roll-out soll innerhalb von eineinhalb Jahren bis Anfang 2010 abgeschlossen sein. Die durchschnittlich zehn Screens pro Location werden

  • als „Welcome Screens“ im Eingangsbereich,
  • als „Categoy Screens“ in der Obst-&-Gemüse-, in der Drogerie- sowie in der Technikabteilung und
  • als „Endcap Screens“ an den Regalkopfseiten installiert.

Weitere Details finden sich in der Pressemitteilung von PRN (als PDF). (eca)

Anzeige