Anzeige

Plakatunion zieht eine erste Erfolgsbilanz

Vor drei Jahren schlossen sich zwölf mittelständische Gesellschaften der deutschen Außenwerberszene zu einer Vermarktungsgemeinschaft zusammen. Ziel war es, sich gegenüber der wachsenden Marktmacht in einer von Konzentration geprägten Branche zu behaupten. Heute ist aus den ehemaligen Konkurrenten eine Einheit gewachsen.


Claudius von Soos, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb:

„Ein solcher Zusammenschluss ist bislang einzigartig in der Branche. Obwohl jedes Mitglied beim Eintritt in die Union vereinzelte Kompetenzen abgeben musste, überzeugten am Ende die überwiegenden Vorteile des Zusammenschlusses. So können sich die einzelnen Mitglieder heute verstärkt auf das Geschäft in ihrer Region und die Akquirierung neuer Plakatstellen konzentrieren. Gleichzeitig steigen mit der bundesweiten Vermarktung die Chancen jedes einzelnen, auch in verstärktem Ausmaß an große nationale Etats zu kommen.“

Der Schlüssel der erfolgreichen Zusammenarbeit liegt in einer zentralen und vor allem neutral gesteuerten Vermarktung der Plakatstellen. Die Disponenten der Plakatunion können bei der Buchung nicht einsehen, zu welchem Gesellschafter die jeweiligen Plakatstellen gehören. Dies ermöglicht eine absolut neutrale Buchung, die sich ausschließlich an der Eignung des Standortes für die jeweilige Kampagne orientiert.

Ein tagesaktuelles Reporting sorgt zusätzlich für Transparenz. Die einzelnen Gesellschaften können den Buchungsstand ihrer eigenen Plakatflächen jederzeit einsehen. „Eine solche Offenheit stärkt das Vertrauen in das Modell Plakatunion“, ist sich Andreas Paul, Geschäftsführer Verwaltung und Disposition, sicher.

Für dieses Jahr rechnet die Plakatunion mit einem kontinuierlichem Wachstum. Und auch für die Zukunft gibt man sich optimistisch: So wird in den nächsten drei Jahren durch eigene Stellenakquisition ein Ausbau von qualitativ hochwertigen Plakatstellen von 10 % angestrebt.

Zum Unternehmen: Die Plakatunion Außenwerbe-Marketing GmbH & Co. KG ist mit über 30.000 Werbeträgern in über 2000 Städten bundesweit der drittgrößte nationale Anbieter von Plakatwerbung in Deutschland. Gesellschafter der Plakatunion: • Lifa Städtewerbung GmbH, Bremen • Kuhlmann Außenwerbung, Bünde • Westfa Werbung Modersohn GmbH & Co. KG, Herford • Reklame Fricke, Wedemark • Kaltenbach Außenwerbung GmbH, Hagen • Paul GmbH & Co. KG, Hagen • ob-da Außenwerbung GmbH & Co. KG, Ober-Ramstadt • Neu Werbung GmbH, Bürstadt • Rheinland-Pfälzische Großflächenwerbung Schmidt GmbH & Co. KG, Pirmasens • Hettenbach GmbH & Co. KG, Heilbronn • Ilg Außenwerbung GmbH & Co. KG, Stuttgart • Kommunale Außenwerbung Schiffmann GmbH & Co. KG, Freiburg • Kommunale Außenwerbung Günther+Schiffmann GmbH & Co. KG, Augsburg

Ein Beispiel, das Schule machen sollte. Vielleicht noch ein wenig zu früh für den Digital-Signage-Markt, aber ein Ziel, das zumindest strategisch in den Köpfen der Key Player verankert sein sollte. (eca)