Discounter profitieren von der Finanzkrise

- Die Finanzkrise werde sich drastisch auf den Einzelhandel in Deutschland auswirken, so Konzernchef Karl-Erivan Haub vom Handelskonzern Tengelmann. Laut Haub wird der Handel noch Jahre mit den Auswirkungen der Krise zu kämpfen haben. von Oliver Schwede

Bild: FAZ.net


Für das Weihnachtsgeschäft sieht der Tengelmann-Chef schon jetzt schwarz und rechnet mit dem schwächsten Verlauf, den man sich vorstellen könne. Dagegen werden gerade die Discounter von der Finanzkrise und der Konjunkturabkühlung profitieren.

Den vollständigen Artikel können Sie auf dem Online-Portal der FAZ lesen: Edeka expandiert, Tengelmann sorgt sich.

Für Digital-Signage-Anbieter mit Fokus auf den Retail-Markt könnten somit die Zeiten härter werden. Investitionen in das neue Medium könnten verschoben oder sogar gänzlich gestrichen werden. Dabei scheint dies genau der falsche Weg zu sein.

Denn in Krisenzeiten nimmt die Kommunikation einen hohen Stellenwert ein. Mit den richtigen Maßnahmen ist es möglich, einen klaren Wettbewerbsvorsprung gegenüber den Mitbewerbern zu erreichen, wenn die Verantwortlichen die entsprechenden Budgets nicht zusammenstreichen.

Mit Digital Signage erreicht man den Kunden ohne Umwege am PoS – eine Chance, die auch in konjunkturell schwächeren Zeiten nicht ungenutzt bleiben sollte. (eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.