Automobiles Werbekino an der Gepäckausgabe

- BMW umwirbt zahlungskräftige Businesskunden am Hamburger Flughafen. Auf Large Format Displays von Samsung präsentiert der bayerische Autokonzern seine neuesten Automodelle zahlungskräftigen Business Kunden. Gleich 30 Large Format Displays von Samsung sind am Gepäckausgabeband installiert und bieten den wartenden Fluggästen zeitgemäße Werbung im Kino-Stil. von Oliver Schwede

Bild: Samsung

Die neuen 40- Zoll großen SyncMaster 400CX sind Rückseite an Rückseite auf Messestehlen montiert, sodass die Inhalte von allen Seiten aus sichtbar sind. Durch die simultane Darstellung der Bildinhalte will BMW eine Tiefenwirkung beim Betrachter erreichen. Die neuen 40-Zöller verfügen laut Samsung über ein Kontrastverhältnis von 40.000:1 und einen Helligkeitswert von 450 cd/m² und sollen so dem Umgebungslicht trotzen.

Die Werbe- und Produktfilme auf den Displays werden über die mitgelieferte Multi Display Control Software (MDC) zentral verwaltet und überwacht.

Dies ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen dem Displayhersteller Samsung und BMW. Samsung stattete schon die Markenschaufenster in München und Berlin mit Large Format Displays und flexiblen Samsung ID-Videowänden aus.

invidis Kommentar

Digital Signage aus der Gepäckausgabe wird zum Trendthema. Nach München und Frankfurt nun die BMW Installation in Hamburg. Marken nutzen Flughäfen wegen der hohen Besucherfrequenz und den kaufkräftigen Business Kunden. Voraussetzung: eine hohe Dwell-Time, also Verweildauer vor den Displays. An der Gepäckausgabe ist diese garantiert. In Frankfurt beträgt die durchschnittliche Wartezeit am Gepäckband rund 20 Minuten.

(scs/eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.