Barcast-TV – Neun Live im öffentlichen Raum

- Amerikanische Bars sind in der Regel Sportsbars – und der Name ist Programm. Auf unzähligen Screens zeigt  ESPN die uramerikanischen Sportarten Football, Baseball, Eishockey und /oder Basketball. In einer Sportsbar im Terminal 5 des New Yorker JFK Airports zählte invidis mehr als 60 Large Format Screens –  auf einer durchaus übersichtlichen Gastronomieflächen. Ein Traum für Displayhersteller – auch wenn es sich fast ausschließlich um CE-Displays handelt. von Florian Rotberg

Bild: Barcast

In den Sportsbars tummeln sich vor allem College-Studenten, deren Hauptbeschäftigung exzessives Trinken, Burger und Frauen sind. Das Programm daher auf das überwiegend männliche und junge Zielgruppe abgestimmt. Die Website barcast.tv gibt einen sehr guten Überblick darüber. Auffallend plakativ das Ganze. Netzwerkweite „Neun Live-artige“ Ratespiele, Polls und Chatting wechseln sich mit Inhalten von Mc Donalds und Co. ab. Die Interaktion erfolgt über SMS per Mobiltelefon. Die im Portraitmodus installierten 52-Zoll LG Screens befinden sind jeweils hinter den Bars.
Im Süden Floridas sind die Sportsbars gern mit einer großen Terrasse und Außenbereiche versehen. Hier wurden wir auch auf Barcast fündig. Das Bostoner Ambient Media Unternehmen betreibt und vermarktet das nationale Barcast-Netzwerk in 98 Bars verteilt über die Metropolregionen Boston, Chicago und Miami.

JFK Terminal 5

JFK Terminal 5

Barcast

Barcast-TV

(fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.