BMW Markenschaufenster setzen auf Samsung Displays

- Die Markenschaufenster am Lenbachplatz in München und am Kurfürstendamm in Berlin dienen BMW als Schauraum, Ausstellungsfläche und Kommunikationsplattform. Hier finden Produktpräsentationen neuer Automobile, öffentliche Kunstausstellungen, Kulturveranstaltungen und Firmenevents statt. Dafür ist es wichtig, dass die Räumlichkeiten mit modernster Präsentationstechnik ausgestattet sind. von Oliver Schwede

Bildergalerie: Samsung


Eye-Catcher sind die 16 Large Format Displays, die zusammensetzt eine große Videowall ergeben. Dabei kommt das neue Samsung ID Konzept zum Einsatz. Dank spezieller Einbohrungen im oberen und unteren Rahmenteil der UX- und UXn- LCD-Displays können Verbindungsstücke eingesetzt und die Displays somit einfach übereinander gestapelt werden. Der eigens entwickelte Standfuß dient als Basis für die Videowand. Ohne zusätzliche Befestigung an der Wand können dadurch bis zu vier Displays freistehend übereinander gebaut werden.

Im Inneren der Räumlichkeiten kommen 42- und 50- Zoll große Plasmabildschirme von Samsung zum Einsatz, die an allen Seiten des Raumes angebracht sind. Kurzfilme informieren die Besucher derzeit zu allen Details der neuen BMW 7er-Serie.
Platz zum Entspannen bietet eine separate Lounge-Ecke. Auch hier haben die Gäste jederzeit Zugriff auf wichtige Produktinformationen – über 8-Zoll-Digitalbilderrahmen können sie in aller Ruhe Videos und Diashows zur aktuellen Ausstellung betrachten.
(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.