Neugründung

OVAB Europe erblickt das Licht der Welt

- OVAB Europe ist eine Ergänzung zu den schon bestehenden Organisationen der digitalen Out-of-Home-Industrie und konzentriert sich in dieser Funktion ausschließlich auf den Bereich der digitalen Out-of-Home-Medien. Damit ist der Verband eine zentrale Anlaufstelle und Informationsquelle für alle Belange der Industriepartner und Systemanbieter in diesem Bereich. von Oliver Schwede

Gründung OVAB Europe, 13. November 2008

Erklärtes Ziel des Zusammenschlusses ist es, über die technologischen, wirtschaftlichen und kreativen Potenziale des Out-of-Home-Segments aufzuklären. Der Verband wird die Entwicklung von einheitlichen Standards in der Industrie vorantreiben und den europaweiten Dialog zwischen Herstellern, Dienstleistern und der Werbeindustrie intensivieren. Dabei profitiert OVAB Europe von seiner Partnerschaft mit OVAB USA durch aktiven Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch.

Durch die gemeinsamen Anstrengungen aller Verbandsmitglieder soll die Position der digitalen Out-of-Home-Medien als Vertriebs- und Marketing-Lösung in Zukunft gestärkt und ihnen ein fester Platz im Marketing-Mix und in der Kommunikation zugesichert werden.

Der Verband ist aus dem Bedürfnis nach einer eigenständigen Interessenvertretung in Europa entstanden, die es so bislang nicht gab. Die europäische Ausrichtung des OVAB Europe wird den Wissenstransfer grenzübergreifend fördern und so das Wachstum der Out-of-Home-Branche in ganz Europa unterstützen.

Als Gründungsmitglieder konnten folgende namenhafte Unternehmen für die Arbeit im Verband gewonnen werden:

Den Vorstand von OVAB Europe bilden Dirk Hülsermann (Vorstandsvorsitzender), Ronni Guggenheim (stellvertretender Vorsitzender) und Richard Malley (Schatzmeister).

Gründung OVAB Europe, 13. November 2008

Gründung OVAB Europe, 13. November 2008


Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.