Unisex-TV macht aus Kunden eine Community

- Seit fünf Jahren besteht die Allianz zwischen Unisex Friseure und der Düsseldorfer Agentur Cittadino, die Unisex nicht nur technisch, sondern auch redaktionell betreut. von Oliver Schwede

Bild: Unisex

Unisex hat sich als Marke etabliert und versucht aus normalen Kunden eine lebendige Community zu formen. Dazu befeuert Unisex seine Kunden mit einem Medienmix, der
wilde Haarstyles, Events und Parties beinhaltet. Unisex-TV, das ist Show, Digital Announcements und Partyberichten plus Feedback im Web.

Cittadino entwickelt in Abstimmung mit dem Unisex-Management das redaktionelle Konzept und produziert die Sendeschleife, die je nach Bedarf tagesaktuell oder wöchentlich aktualisiert wird. Contentbezogene Programmelemente sind Lifestyle-News und Unisex-eigene Imageclips, z.B. Frisuren-Shows, neue Kollektionen oder Party-Events. Werbeinhalte des Programms sind einerseits Eigenwerbung für Pflegeprodukte oder Preisaktionen, andererseits wird Werbung von Partnern wie Schwarzkopf geschaltet.

Bildergalerie: Unisex

Bildergalerie: Unisex

Heute sind von 80 Unisex Standorten 54 mit Playern, bzw. Screens ausgestattet, auf denen das hauseigene Programm läuft. Das Bestreben ist, langfristig in allen Läden Unisex TV zu senden.

Heinz Clever, Geschäftsführer der Unisex Deutschland GmbH erklärt, warum: „Unsere Kunden schauen lieber auf Monitore als in Zeitschriften zu blättern. Unisex-TV ist für uns ein effektiver Weg, unser Image zu transportieren und unsere Kunden in die Unisex-Community einzubinden.“

Lösungsansätze für ganz unterschiedliche Branchen vom Einzelhandel, über Banken bis zu Reiseanbietern präsentiert Cittadino anlässlich des „Open House“ am 27.03.2009 in Düsseldorf.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.