OVAB Europe meldet zwei Neuzugänge

- Das Out-of-Home Video Advertising Bureau Europe (OVAB Europe) vermeldet zwei neue Mitglieder: Ab sofort gehören dem Verband auch der Softwareanbieter BroadSign International und der Informationslogistiker INFOX an. von Oliver Schwede

Neue Mitglieder im OVAB

BroadSign International hat seinen Stammsitz in Kanada und bietet weltweit Software für den Bereich Digital-Signage-Netzwerke an. INFOX richtet sich mit seinem Angebot zur Werbemittelproduktion an die Tourismusindustrie: Alle rund 16.000 Reisebüros in Deutschland und rund 300 Anbieter von Counter- und Endkundenwerbung arbeiten in diesem Bereich mit INFOX zusammen.

„BroadSign International und INFOX gehören in ihrem Segment zu den großen Playern. Mit ihrem Fachwissen werden sie dazu beitragen, den Stellenwert der digitalen Out-of-Home-Medien auch in Europa zu verbessern“,

erklärt Dirk Hülsermann, Vorstandsvorsitzender von OVAB Europe und gleichzeitig Director Business Development International bei Neo Advertising.

Um die Bedeutung der digitalen Out-of-Home-Medien in Europa zu erhöhen, wurde unter Federführung von Hülsermann im November letzten Jahres das OVAB Europe gegründet, das über die technologischen, wirtschaftlichen und kreativen Potenziale des Out-of-Home-Segments aufklären will.

„Der Verband treibt die Entwicklung von einheitlichen Standards in der Industrie voran und sorgt dafür, dass der europaweite Dialog zwischen Herstellern, Dienstleistern und der Werbeindustrie intensiviert wird“,

erläutert Hülsermann das Anliegen des Verbandes.

Zu den Gründungsmitgliedern des OVAB Europe gehören neben Neo Advertising auch ECE flatmedia, IBM Deutschland, invidis consulting, Philips, NEC Display Solutions und Minicom. Unterstützt wird OVAB Europe dabei vom OVAB USA, welches bereits 2006 gegründet wurde und zurzeit rund 40 Mitglieder hat.

OVAB Europe ist während der Screenmedia Expo in London auf dem Stand C07 vertreten.

Über OVAB Europe


Der OVAB Europe ist die erste unabhängige, europaweite Interessenvertretung von Anbietern und Dienstleistern von audiovisuellen Medien am PoS und PoI. Der Verband ist eine Ergänzung zu den schon bestehenden Organisationen der digitalen Out-of-Home-Industrie und konzentriert sich in dieser Funktion ausschließlich auf den Bereich der digitalen Out-of-Home-Medien. Damit ist der Verband eine zentrale Anlaufstelle und Informationsquelle für alle Belange der Industriepartner und Systemanbieter in diesem Bereich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.