Microsoft Flagship-Stores Details aufgetaucht

- Zu einer bekannten Marke gehören Flaghship-Stores. Wie diese aussehen können zeigt das Beispiel Apple. In bester Lage verbreiten die Apple-Läden ihre Botschaft in die Innstädte und laden zum ausgiebigen Testen und Bestaunen ein. Hier kann und will Microsoft in Nichts nachstehen und plant für Herbst die Eröffnung eines ersten Stores. von Oliver Schwede

Mulitmedial geht es bei Microsoft zu

Laut Unternehmensaussagen will man nicht nur ein ähnliches Konzept wie Apple verfolgen. Nein, man will sich sogar in die direkte Nähe des Wettbewerbs ansiedeln.
Viele zweifeln daran, ob Microsoft seine Produkte ähnlich emotional in Szene setzen kann. Immerhin umgibt die Produkte aus Redmond nicht gerade die Aura des Unantastbaren, wie dies bei Apple der Fall.

Nun sind im Internet erste Details zu den Plänen bekannt geworden. Ob diese Informationen absichtlich oder unfreiwillig ihren Weg in Web gefunden haben, bleibt dabei offen. Ebenso ob es sich dabei nur um eine Studie oder um reale Pläne handelt. Das Schöne daran ist, dass das aufgetauchte Konzept auf großflächige Bildschirme oder Projektionen setzt, um ein multimediales Shopping-Erlebnis zu schaffen. Scheinbar gehört heute zu einem Flagship-Store eine entsprechende Digital Signage Installation.

Galerie: Details zum Flagship-Store

Galerie: Details zum Flagship-Store (Bild: Gizmodo)

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.