Schnelle Autos in der Eifel

T-Systems und komma,tec leiten den Weg am Nürburgring

- Dieses Wochenende eröffnet die Erlebniswelt Nürburgring 2009 zeitgleich mit dem Formel-1-Gastspiel in der Eifel. Das politisch höchst umstrittene Projekt umfasst vom Freizeitpark mit Achterbahn über das Partydorf Grüne Hölle bis hin zu zwei Business- und Conference-Hotels die ganze Palette eines Förderungsprogramms für eine strukturschwache Region. Mehr als eine halbe Million zusätzliche Gäste erwarten die Investoren. von Florian Rotberg

T-Systems und komma,tec statten den neuen Erlebnispark am Nürburgring mit Digital Signage aus

Die beiden Hotels werden von Lindner Hotels betrieben und wurden mit Digital-Signage-Lösungen des Linder-Haus- und Hoflieferanten komma,tec zusammen mit dem Generalunternehmer T-Systems beliefert.

Lindner Hotel Lobby

Lindner-Hotel, Lobby

Neben dem neuen Lindner Congress und Motorsport Hotel am Nürburgring werden noch der Ferienpark der Lindner AG sowie die Fanmeile und die VIP Lounge des Nürburgrings mit Displays und dem Content Management System Display Star von komma,tec ausgestattet. Verbaut wurden weit mehr als 100 Displays.

Neben der Hospitality macht T-Systems u.a. im Aviation-Bereich mit Projekten von sich reden. Der IT-Dienstleister der Telekom tauschte für die Lufthansa im abgelaufenen Quartal europaweit mehr als 300 Check-in-Automaten im laufenden Betrieb aus.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.