Die BayArena in Leverkusen erstrahlt in neuem Glanz

- VMT Düssel Video-Medien-Technik GmbH hat das Digital-Signage-Konzept der neuen Leverkusener BayArena entwickelt und eingebaut (siehe Fotogalerie). Die Aufgabe bestand darin, ein Konzept zu entwickeln, mit dem die Besucher in den unterschiedlichen Bereichen des Stadions optimal und individuell informiert und unterhalten werden können. von Oliver Schwede

Zur Fotogalerie: BayArena


Entstanden ist ein komplexes System, mit dem auf ca. 300 Monitoren den Besuchern der neuen BayArena ein multimediales Erlebnis geboten wird. Direkt aus der Regie werden Live-Videos gestreamt, sowie aktuellste Informationen wie z. B. Spielstände oder die aktuelle Bundesligatabelle angezeigt.

Das Monitor-Konzept ist in die Raumarchitektur integriert und unterstützt den gemütlichen Lounge- Charakter der Räume. Das System zeichnet sich durch nahezu unbegrenzte Darstellungsmöglichkeiten der Monitore und gleichzeitig einfache Bedienung aus.

Im Vorfeld der Planungen wurden zunächst die in Frage kommenden Komponenten im Labor der VMT Düssel getestet und bewertet. Danach wurden mehrere Konzepte ausgearbeitet und dem Verein vorgestellt. Um ein optimales Preis-Leistungsverhältnis zu erreichen, hat sich der Verein Bayer04 Leverkusen letztendlich für eine komplexe Lösung entschieden, bei der LWL-Netzwerktechnik mit 2-Draht-Videotechnik optimal kombiniert wurden.

Die Bildschirme eines Bereiches wurden jeweils zu einer Gruppe zusammengefasst, die alle ein Signal von einem DMP erhalten. Um die HD-Qualität der Bilder zu erhalten wird das HD-Signal der DMPs wird mittels Extron MTP-CAT7-Übertragern übertragen und mit den passenden Extron Verteilern zu jedem einzelnen Display verteilt.
Kern der neuen Anlage ist ein LWL-Gigabit-Netzwerk von Cisco kombiniert mit einem Twisted-Pair-Videonetzwerk von Extron. Über das LWL-Netzwerk werden sämtliche Inhalte mit dem Cisco Digital Media System von einem zentralen Server aus an 30 Digital Media Player (DMP) gesendet.

Zusätzlich werden mehrere Live-Videos in von Scientific Atlanta Encodern zu den DMPs gestreamt. Die Extron Übertrager wurden speziell für die Verwendung von CAT 7 Kabeln entwickelt. Sie sind kompatibel mit Auflösungen bis zu 1600 x 1200 (UXGA) und unterstützen hierbei Kabellängen von 135m. Dank der geringen Größe der Extron CAT7-Empfänger konnten diese auch in die Möbel neben den Einbaumonitoren oder in die Decke integriert werden.

Besonderen Wert wurde auf die Qualität der Monitore im Außenbereich gelegt. Da diese Monitore dauerhaft montiert wurden, sind diese gegen Feuchtigkeit, Frost und Vandalismus geschützt. Hier hat sich Bayer04 für Monitore des deutschen Herstellers Conrac entschieden. Die LCD-Monitore sind in einem Wetterschutzgehäuse mit thermostatgeregelter Klimatisierung eingebaut und ermöglichen einen Betrieb von -25 bis +60 Grad. Zusätzlich sind die Monitore mit einer Schutzglasscheibe gegen Vandalismus geschützt.

Die Display-Halterungen stammen von den Unternehmen Vogels. Eine besondere Herausforderung war die Montage der Monitore auf der Pressetribüne. Hier wurden insgesamt 76 Monitore auf engstem Raum so an die Klapptische montiert, dass der Vordermann so wenig wie möglich behindert wird und trotzdem ein optimaler Blick auf das Spielfeld und auf den Monitor möglich ist. Dafür wurden spezielle Halterungen von VMT Düssel konstruiert.

Die VIP-Logen und die Sky-Boxen bieten durch die multimediale „Komplettausstattung“ auch außerhalb der Fußballspiele vielseitige Möglichkeiten der Nutzung. Egal ob Konferenzen, Besprechungen oder Insentive-Veranstaltungen – in den Räumen der neuen BayArena ist alles an multimedialer Technik vorhanden, um die Räume vielseitig nutzen zu können.

Die integrierten Displays im Gastronomiebereich wurden ebenfalls mit dem Digital Signage System verbunden

Insgesamt sorgen 5x 52-Zoll LCDs, 12x 46-Zoll LCDs, 100x 42-Zoll LCDs, 4x 32-Zoll LCDs, 2x 27-Zoll LCDs, 76x 15-Zoll LCDs, 57x 32-Zoll Outdoor-LCDs, sowie 27 Gastronomie-Displays für ein multimediales Erlebnis in der neuen BayArena.

Neben den vielen Monitoren hat die BayArena auch eine eigene SAT-Kopfstation erhalten. Hiermit werden 16 Fernsehprogramme und das Sky Sportpaket (ehem. Premiere) in das Antennennetz des Stadions eingespeist. Das Sky Sportpaket kann mittels Kabelreceivern empfangen werden.

(eca)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.