Scala Version 5 ist da

Die Design- und Content-Management-Software Scala kommt mit zahlreichen Verbesserungen in allen Modulen. Neu ist auch eine Lizenz ausschließlich für die Verteilung von Audio-Inhalten.

- von Ralf Sablowski

Scala: Mit Version 5 gibt´s Audio-Lizenzen.

Scala hat die Verfügbarkeit der Version 5 seiner Scala-Software bekannt gegeben. Version 5 umfasst neue Versionen der gesamten Scala-Produktlinie, einschließlich Inhalts- und Ad-Manager, Designer, Player und verschiedener anderer Module. Version 5 enthält umfangreiche Verbesserungen für alle Benutzer von Scala Player. Sie sind speziell auf den Einsatz mit Ultra-Low Cost-PCs (ULCPCs) ausgerichtet. Als Beispiel für ULCPCs nennt das Unternehmen die kleinen, kostengünstigen Netbooks. Damit steht der Scala Player auch für weniger teure Lösungen im Bereich Digital Signage bereit.

Der erweiterte Player von Scala Version 5 läuft auf einer weiten Bandbreite von Windows-PCs mit ganz unterschiedlichen Ausstattungen und Preisen. Für den kostengünstigen Einsatz im Netzwerk untersützt die neue Version schnurlos angebundene Fotorahmen bis hin zum MPEG-Videoplayer (Standard und High Definition, HD). Version 5 arbeitet unter anderem mit Modellen von IAdea, Advantech und ViewSonic zusammen.

Das Ad-Management, also die Planung, Verteilung und Wiedergabe von Inhalten, hat Scala bereits in früheren Versionen für Digital Signage maßgeschneidert. Mit Version 5 unterstützt Scala auch reine Audio-Kanäle, die etwa für Hintergrundmusik verwendet werden kann. Das Unternehmen wird entsprechende Lizenzen anbieten, die Video nicht unterstützen. Version 5 bietet außerdem verbesserte Überwachung der Abspielgeräte im System, die Benutzer können damit Probleme innerhalb ihres Digital-Signage-Netzwerks erkennen und beheben.

(rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.