Wall AG kommentiert Übernahme

- Hans Wall, Aufsichtsratsvorsitzender der Wall AG, sagte: „Mit dem Anteilsverkauf haben wir die strategische Entscheidung getroffen, den Weg für einen finanzkräftigen Eigentümer freizumachen, der das Unternehmen unter dem Vorstandsvorsitz meines Sohnes Daniel Wall nicht nur national, sondern auch international wettbewerbsfähig positionieren wird.“ von Oliver Schwede

Gehört nun zu JCDecaux.

Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG, sagte: „Mit JCDecaux haben wir einen neuen Mehrheitseigentümer, der die gleiche Philosophie und Qualitätsauffassung wie wir vertritt. Wir können jetzt noch stärker in den Wettbewerb um Stadtverträge eintreten. Außerdem sind wir von nun an in der Lage, die Synergieeffekte aus der Zusammenarbeit unserer Unternehmen zum Vorteil unserer Werbekunden aktiv zu nutzen.“

JCDecaux S.A., die Nummer 1 der Außenwerbung in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum sowie die Nummer 2 der Außenwerbung weltweit, hat die Mehrheit an dem Berliner Außenwerber Wall AG erworben. Mit dem Kauf der Anteile des Firmengründers Hans Wall erhöht sich der Anteil von JCDecaux an der Wall AG von 40% auf 90,1%. 9,9% der Anteile des Außenwerbers hält Daniel Wall, der die Wall AG deutschlandweit und international auch zukünftig als Vorstandsvorsitzender von Berlin aus unter ihrem Namen führen wird. Hans Wall bleibt Vorsitzender des Aufsichtsrates. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug des Erwerbs steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Die 1976 durch Hans Wall gegründete Wall Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 mit über 66.000 qualitativ hochwertigen Werbeflächen einen Umsatz von 114,7 Millionen Euro erzielt, davon 85% in Deutschland. Die Gruppe ist sowohl in Deutschland als auch in der Türkei die Nummer 2 auf den Außenwerbemärkten, mit langfristigen Verträgen in Städten wie Berlin, Düsseldorf, Dortmund, Münster und Istanbul.

Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender und Co-CEO von JCDecaux S.A., sagte: „Die Übernahme der Mehrheit an der Wall AG durch JCDecaux ist die logische Fortsetzung des Zusammenwachsens beider Unternehmen seit 2001. JCDecaux und Wall sind Familienunternehmen mit erstklassigen Produkten, die sehr gut zueinander passen und deren Märkte sich bestens ergänzen. Die Positionierung von Wall sowohl am deutschen Markt als auch in der Türkei ist hervorragend. Gemeinsam werden wir die Außenwerbung in Deutschland für nationale Kunden attraktiver gestalten.“

Key-Facts für den Wall-Konzern:

  • Internationaler Stadtmöblierer und Außenwerber in sieben Ländern und über 50 Metropolen und Großstädten,  u.a. in Berlin, Boston, Budapest, Düsseldorf, Istanbul u. Sofia
  • Innovative Stadtmöbel in höchster Designqualität, 28 verschiedene Designlinien
  • Maßgeschneiderte Lösungen durch eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum
  • Höchstes Qualitätsniveau durch eigene Produktion, Wartung und Reinigung
  • Intelligente Außenwerbung an über 66.000 leistungsstarken Werbeflächen, darunter an 6.512 Transportmitteln wie Tram, Bus, U-Bahn und LKW
  • Hohe Vermarktungskompetenz durch nationales und internationales Salesteam in 10 Verkaufsbüros
  • Vermarktungsportfolio in Deutschland: 27 Großstädte, AirportNet, ShoppingNet, Leipziger Hauptbahnhof, Berlinale, bluespot, RollAd auf der Autobahn und Transport Media in Berlin incl. aller U-Bahn-Stationen
  • Umsatz 2008: 114,7 Mio. Euro, Mitarbeiter: 739

Kennzahlen der JCDecaux-Gruppe:

  • Umsatz 2008: 2.168,6 Millionen Euro; Umsatz 1.HJ 2009: 925,4 Millionen Euro
  • JCDecaux ist an der Euronext Paris gelistet und wird in den Indices Euronext 100, Dow Jones Sustainability sowie im FTSE4Good geführt
  • Weltweit die Nr.1 im Bereich der Stadtmöblierung (378.000 Flächen)
  • Weltweit die Nr.1 im Bereich der Flughafenwerbung (165 Flughäfen); über 300 Verträge in der U-Bahn, Bus-, Bahn- und Straßenbahnwerbung mit insgesamt 329.500 Flächen
  • Europaweit die Nr.1 in der Großflächenwerbung (224.500 Flächen)
  • Nr.1 der Außenwerbung im asiatisch-pazifischen Raum (201.700 Flächen in 44 Städten)
  • Weltweit die Nr. 1 für selbstbedienbare Fahrradleihsysteme
  • 936.000 Werbeflächen in 55 Ländern
  • 9.250 Mitarbeiter

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.