Media Player von NEC

- NEC Display Solutions launcht im November ihren „Media Player“, eine preisgünstige Kombination aus Hardware und Software für Digital-Signage-Anwendungen. Mit der benutzerfreundlichen Software sollen selbst Einsteiger schnell und einfach Inhalte für Public Displays erstellen können. Als Hardware kommt wahlweise ein externes oder internes Gerät zum Einsatz, das Videodaten mit einer Auflösung von bis zu 1920 x 1080 (Full HD) erzeugt. von Ralf Sablowski

NEC Display Solutions.

Um einen Film mit einem Lauftext für Digital Signage zu kombinieren und gleichzeitig noch ein Standbild einzublenden, benötigt man normalerweise einen Multimedia-Profi. Mit dem neuen Media Player von NEC Display Solutions sollen Anwender ohne Vorkenntnisse professionelle Digital Signage-Inhalte erstellen können. Der Player wird dadurch laut NEC auch für kleine und mittlere Unternehmen interessant, die kein eigenes IT-Fachpersonal beschäftigen, wie beispielsweise Einzelhandelsgeschäfte, Reisebüros, Restaurants oder Arztpraxen. Der NEC Media Player ist ab November erhältlich, der Preis für beide Varianten liegt jeweils bei rund 550 Euro.

Der Anwender kann den erstellten Content auf zwei Arten auf den Media Player übertragen. Entweder er aktualisiert über den USB-Anschluss alle Informationen einfach und schnell direkt am Gerät. Oder er kombiniert im Netzwerkbetrieb bis zu 20 Media Player und steuert sie gemeinsam von einem PC aus. Die mitgelieferte Content Creation Software läuft auf allen Versionen der Microsoft-Betriebssysteme Windows XP und Vista.

Die zugehörige Hardware gibt es in zwei Varianten. Als externer Player unterstützt sie alle Public Displays, Projektoren und Desktop Displays, die über einen DVI-Eingang verfügen. Die interne Lösung (Slot-in Player) spart zusätzliche Kabelverbindungen und eignet sich für ausgewählte NEC-Geräte mit einem Option Slot. Über einen DVI-Ausgang kann der Slot-in Player sogar gleichzeitig einen weiteren Monitor ansteuern. Sowohl der interne als auch der externe Player sind sehr robust, da sie ohne Lüfter oder sonstige bewegliche Teile auskommen.

(rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.