Neuer Wireless Router von Netmodule

- Das Niederwangener Unternehmen Netmodule erweitert sein Portfolio an Wireless Routern zur M2M-Kommunikation um die Netbox NB1310. Der kleine NB1310 integriert ein UMTS/HSPA-Modul sowie die Software-Komponenten der Netbox-Familie. Anwendungsbereiche für den Router finden sich überall dort, wo ein sicherer Online-Datenaustausch von mobilen Geräten mit der Zentrale erforderlich ist – insbesondere bei M2M-Kommunikation im Bereich Digital Signage, CCTV (Video/Überwachung) und bei Messeinrichtungen in schwer erreichbaren Gebieten (Condition Monitoring). von Ralf Sablowski

Der neue Wireless Netbox-Router von Netmodule ist flexiblel im Funkeinsatz.

Der NB1310 unterstützt die Kombination UMTS/HSPA oder GPRS/EDGE, optional auch WLAN. Die globale Vernetzung erfolgt über Tripleband 3G und Quadband 2G. Dank der Nutzung des öffentlichen UMTS-Mobilfunknetzes sind hohe Verfügbarkeit und genügend Bandbreite zur Übertragung von hohen Datenmengen über große Entfernungen gegeben. Der NB1310 wechselt nahtlos zwischen GSM- und UMTS-Netzwerken, zudem unterstützt er High Speed Packet Access (HSPA). Zusätzlich zur Ethernet-Schnittstelle bietet Netmodule ein optionales WiFi-Interface an. Zum Standard-Softwareumfang des Mini Routers NB1310 zählen die VPN-Technologien OpenVPN, IPsec, und PPTP und Dial-in. Der OpenVPN Client klassifiziert den NB1310 auch zur Übertragung von vertraulichen Informationen, etwa bei Zugangskontrollen. Bei einfachen Anwendungen kann das VPN durch Dynamic DNS oder eine fixe IP-Adresse ersetzt werden.

Mit einem optionalen WLAN-Modul lässt sich der NB1310 auch als Access Point oder Client betreiben. Auf Wunsch ist eine GPS Empfangseinheit erhältlich, über die kontinuierlich die aktuelle Position des Systems identifiziert werden kann.

(rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.