Amerikanische Netzwerke starten Reichweitenmessungen

- Wie der amerikanische OVAB bekannt gab, haben elf Mitgliedsunternehmen Projekte zur Reichweitenmessungen abgeschlossen, die auf den Audience Metrics Guidelines basieren, die vom OVAB USA 2008 herausgegeben wurde. von Oliver Schwede

Reichweitenmessung auf Basis der OVAB Audience Metrics Guidelines.

Im Einklang mit den Richtlinien haben die elf Unternehmen nun die Prozesse vorgelegt, die offen legen, wie die Umfragen durchgeführt wurde. Die Dokumente stehen zum Download unter www.ovab.org/disclosureforms zur Verfügung. Sie skizzieren wie die „audience research“ durchgeführt wurden.

Suzanne La Forgia, Präsidentin von OVAB sagte: „Diese Ankündigung markiert einen signifikanten Wechsel, da eine große Gruppe von Netzwerken investiert haben, ohne dass bisher Reichweitenmessungen als Medienwährung für Daten vorlagen, die auf den „Audience impressions“ beruhen. „Ihre Daten werden Entscheidern der Werbungtreibenden die Informationen liefern, die sie dazu benötigen, sie mit anderen mit traditionellen Formen wie TV, Internet und Print zu vergleichen“, so La Forgia weiter.

Die Reichweitenmessung ist der Schlüssel für uns, mit dem wir unsere Netzwerke bewerten können“, kommentierte Ryan Laul, Geschäftsführer von Posterscope – Hyperspace and Mitglied des Agentur-Beirats der OVAB: „Die Netzwerke, die uns die Ergebnisse der Reichweitenmessung bereitstellen, erleichtern unsere Aufgabe, dieses neue Medium in unsere Gesamtstrategien einzubinden und erhöhen das Vertrauen der Kunden darin, ihre Investitionen zu steigern.“

(rs/eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.