ASG Media meldet Insolvenz an

- ASG Media (bis Juli 2009 bekannt als Avanti Screenmedia) hat zum Monatsanfang Insolvenz anmelden müssen. Der schon länger strauchelnde britische Netzwerkbetreiber musste nun dem stark kontrahierenden englischen Werbemarkt sowie eigenen Managementfehlern Tribut zollen. von Florian Rotberg

Letzte Hoffnungen des im Sommer neu eingesetzten Managements auf weitere finanzielle Unterstützung durch die Genfer Neo Media Group mussten am Ende der letzten Woche aufgegeben werden.

Neo Media hatten in der Vergangenheit immer wieder kleinere Schuldverschreibungen der börsennotierten ASG/Avanti Screenmedia gezeichnet und damit den Shoppingcenter Netzwerkbetreiber am Leben erhalten. Nun hat man sich entschieden die weitere Unterstützung einzustellen.

Aus dem Hause Neo Advertisment verlautet, das der UK-Markt weiterhin höchste Priorität besitzt und ein erneutert Einstieg von Neo Media schon in Kürze wieder auf der Agenda stehen könnte.

invidis Kommentar

Mit ASG / Avanti Screenmedia steht ein Pionier der ersten werbefinanzierten Digital Signage Generation vor dem Aus. Netzwerkbetreiber der zweiten Generation haben den Vorteil aus den Fehlern der Pioniere zu lernen und setzen hier insbesondere auf schlankere Unternehmensstrukturen sowie optimierten Einsatz von Screens, um den Capex im Griff zu halten.

(fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.