Bundeskartellamt erteilt Zustimmung

- JCDecaux, die Nummer 1 der Außenwerbung in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum sowie die Nummer 2 der Branche weltweit, kann die Erhöhung seiner Anteile an der Wall AG (Berlin) um 50,1% erfolgreich abschließen. von Oliver Schwede

Glückliche Gesichter in Berlin.

Wie das Unternehmen mitteilte, habe das Bundeskartellamt der Aufstockung der Anteile am 15. Dezember 2009 ohne Einschränkungen zugestimmt. Seinen endgültigen Abschluss findet der Erwerb mit dem so genannten Closing, das nächste Woche vollzogen wird.

Damit steigt der Anteil von JCDecaux an der Wall AG von bislang 40% auf insgesamt 90,1%. Die restlichen 9,9% verbleiben im Besitz von Daniel Wall. Unternehmensgründer Hans Wall hatte seine Mehrheitsanteile an der Wall AG am 15. September 2009 an JCDecaux verkauft. Daniel Wall wird die Wall AG deutschlandweit und in der Türkei auch zukünftig als Vorstandsvorsitzender von Berlin aus unter ihrem Namen führen. Hans Wall bleibt Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Eric Penot, Digital Media Director JCDecaux S.A., wird auf der ISE DOOH Konferenz am 1. Februar nähere Informationen zur digitalen Strategie des Außenwerbers präsentieren.Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.