Kindermann setzt auf Design

- Der Wandel der neuen Kindermann wird auf der ISE 2010 in Amsterdam unübersehbar sein: Schon der neue Messestand (5N99) zeigt Signalwirkung. Dieses Signal zieht sich durch die gesamte Produktpalette – „Design folgt Technik und Funktion“. von Ralf Sablowski

Kindermann setzt in Zukunft einen starken Fokus auf Design.

Während bisher Qualität, Funktion und einfache Handhabung im Vordergrund standen, legt Kindermann nun sein Augenmerk verstärkt auf Design. Die neu entwickelten Produkte werden erstmalig auf der ISE 2010 präsentiert. Mit den KXD 400 C und KXD 500 SC stellt Kindermann zwei neue Ultraweitwinkel-DLP-Projektoren vor, die nicht nur formschön sind, sondern laut Hersteller auch neue Maßstäbe in Benutzerfreundlichkeit und Bildqualität setzen. Sie verfügen über neueste Bildprozessoren DDP2230 mit 6-Segment DLP Farbrad, XGA Auflösung und  Bildhelligkeiten zwischen 2000 und 3000 Lumen. Beide Projektoren  sind für das Zusammenspiel mit interaktiven Boards gut geeignet.

Das Unternehmen wird zudem eine ästhetisch hochwertige, modulare und universelle Halterung zur Wand- und Deckenmontage für den professionellen Einsatz vorstellen. Eines der Highlights ist die neue modulare Präsentationsplattform für den stationären und mobilen Einsatz von Flachbildschirmen sowie interaktiven Whiteboards mit Projektoren. Das komplette System kann schnell und einfach auch durch Normtüren transportiert werden. Es wird außerdem eine motorische Lösung zur Höhenverstellung beherbergen.

In Kooperation mit der Digital Signage Software Easescreen wird Kindermann exklusiv einen digitalen Portier vorstellen. Das interaktive System, das ganz einfach zu bedienen sein soll, heißt den Besucher nicht nur herzlich willkommen, er kann sich damit mit seinem Ansprechpartner verbinden lassen, sich über die Firma informieren und den Weg zum Besprechungsraum anzeigen lassen.

Kindermann ist bekannt für seine hochwertigen Nischenprodukte aus eigener Produktion. Die Palette reicht von den Deckenhalterungen-/liften für Projektoren jeder Größe über die MultiMedia Anschluss-Systeme bis hin zu den funktionellen Konferenzraummöbeln, die die Technik beherbergen. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.