NEC mit breiter Produktpalette auf der ISE

- Auf der diesjährigen Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam präsentiert NEC Display Solutions in Halle 5 ein beeindruckendes Produkt- und Lösungsspektrum, darunter die neueste 3D-Projektionstechnologie kombiniert mit NECs einzigartiger 20.000 ANSI Lumen Stacking Projektoren-Lösung. Ein weiteres Highlight ist die Markteinführung des P701. Das 70-Zoll High-End Public Display ist der Vorreiter der neuen P-Serie. von Ralf Sablowski

NEC präsentiert auf der ISE 2010 sein breit gefächertes Angebot.

Die Besucher des NEC-Standes (Halle 5/078) erwarten zukunftsweisende Display-Lösungen, mit denen beispielsweise digitale Botschaften mit Hilfe von Sensoren an das vorbeilaufende Publikum angepasst werden oder die Digital Signage-Anwendungen in räumlich begrenzten Bereichen ermöglichen. Dieses Jahr legt NEC Display Solutions zudem einen Schwerpunkt auf zahlreiche innovative Software-Lösungen.

Videowand und Display mit Bewegungssensoren

Einen Blickfang werden die beeindruckende Videowand-Installation mit 4 x 4 MultiSync X461UN Displays sowie das Forschungsprojekt Pervasive Display Networks (PDN) bilden. Diese Lösung verwendet Sensoren, um die Inhalte in Echtzeit an die Situation rund um die vernetzten Displays anzupassen. Das Display ändert zum Beispiel abhängig vom vorbeilaufenden Publikum automatisch Werbeinhalte in zielgruppenorientierte Botschaften.

Displays für Digital Signage

Mit dem X431BT zeigt NEC Display Solutions ein Novum unter den großformatigen Bildschirmen. Das BarType-Display wurde für Bereiche mit räumlichen Beschränkungen wie Regale, Schaufenster oder Säulen entwickelt, an denen bisher kaum Digital Signage möglich war.

Der P701 und dessen intelligenter Helligkeitssteuerung erfüllen die Anforderungen an anspruchsvolle Digital-Signage, Konferenz- oder Education-Anwendungen. Zusätzlich präsentiert das Unternehmen die neuen Digital Signage Einstiegsmonitore der V-Serie sowie auch die kürzlich technisch neu überarbeiteten MULTEOS M401 und M461. Beide Serien bieten laut Hersteller mit der zukunftsweisenden Kontrollmöglichkeit über LAN anstelle von RS232 mehr Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit.

Projektoren

Im Bereich der Projektoren können die Besucher die Modelle der NP3250-Installationsprojektor-Serie erleben. Bis zu vier dieser Geräte werden zu einer extensiven Projektionseinheit mit hervorragender Helligkeit und Qualität kombiniert. NEC Display Solutions verwendet die Stacking-Modelle zudem für die Präsentation einer 3D-Lösung. Dank eines extrem schnellen automatischen Setups ergibt sich bei der stereoskopischen Projektion eine hervorragende dreidimensionale Darstellung. Weiterhin präsentiert das Unternehmen mit dem kommenden NP216 eine innovative und vor allem kostengünstige 3D-Projektionstechnologie. Die Notwendigkeit nur noch eines Projektors in Kombination mit einer aktiven 3D-Brille sowie einer 3D-Software bei gleichzeitigem Wegfall spezieller Filter und Leinwände macht die gesamte Installation preiswert. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.