Passive Displays als digitale Türschilder

Die Bentob it media GmbH bietet neue Displays mit integrierter LAN-Ansteuerungskarte an, die ohne Client-Player-PC auskommen. Das bietet laut Bentob einen großen Vorteil bei der Beschilderung von Konferenzräumen.

Die Displays ohne Client-Player sind laut Anbieter stromsparend, haben keine mechanischen Teile wie Festplatten und sollen nur geringen Aufwand für die IT-Administration bereiten. Trotz Anbindung an das Lokale Netzwerk (LAN) kommen die Displays ohne Firewall und eigenes Betriebssystem aus.

Das Zusammenspiel mit der DS-Software meovis und der Raumverwaltungs-Software von Bentob erlaubt eine vollautomatische und einfache digitale Beschilderung von Konferenzräumen. Auch eine vollständige Beschilderung als Wegeleitsystem mit Etagenbeschilderung und Foyerschildern ist möglich. Das System gestattet zudem eine Kombination aus passiven und aktiven Displays (mit integriertem Client-Player PC) innerhalb eines Komplettsystems. (rs)

Verwandte Beiträge

Anzeige