2009

NEC verteidigt die Spitzenposition in D-A-CH

- Die endgültigen Futuresource Verkaufszahlen 2009 für Public Displays in Deutschland, Österreich und der Schweiz liegen nun vor. Insgesamt wurden knapp 25.000 Public Displays im invidis Heimatmarkt (D-A-CH) verkauft. Mehr als Dreiviertel davon in Deutschland. Großer Gewinner des Jahres 2009 ist NEC. Mit mehr als 33% Marktanteil konnten die Japaner den zweitplatzierten Samsung spürbar auf Distanz halten. Wie aus Branchenkreisen verlautete drehten sich die Marktverhältnisse von Q2 /2009 an in NECs Richtung. von Florian Rotberg

Marktführer 2009: NEC

NEC gewinnt im Ringen um die Marktführerschaft 2009.

Samsung konnte im ersten Quartal die Marktführung erstmals für sich behaupten, fiel dann aber für den Rest des Jahres deutlich hinter NEC zurück. Gemeinsam bringen es die beiden Anbieter auf einen dominaten Marktanteil von knapp über 60%.

Lutz Hardge, General Manager Sales Central Europe & Central East, gegenüber invidis: „Auch wenn das Marktwachstum 2009 hinter den Erwartungen der Analysten zurück geblieben ist, so erfreuen sich NEC Public Displays einer immer größer werdenden Käuferschicht. Die Kunden erkennen den Mehrwert hoher Qualität und der Nachhaltigkeit, schätzen die umfangreiche Auswahl an Lösungsoptionen und haben so unseren Anspruch der Marktführerschaft bestätigt. Wir blicken also auf ein erfolgreiches Jahr 2009 zurück und stellen uns auch 2010 wieder mit geballter Kompetenz den neuen Herausforderungen.“

invidis Kommentar

Der Public Display Markt ist hart umkämpft – das zeigen auch die Futuresource Verkaufszahlen für 2009. Nachdem NEC Display Solutions im ersten Quartal zum ersten Mal überhaupt die Marktführerschaft an Samsung abgeben musste, legte man in München pünktlich zum neuen Finanzjahr alle Hebel nach vorne. Der Markt war erstaunt mit welcher Macht und Pricing NEC den Koreanern die Stirn zeigte. Der am Ende des Jahres erstaunlich große Vorsprung von NEC vor dem Rivalen Samsung ist teilweise aber auf schwankende Verfügbarkeit von Large Format Displays bei Samsung zu erklären. Unterm Strich hat das NEC Team von Lutz Hardge eine souveräne Leistung abgeliefert.

Futuresource berücksichtigt mit den Public Display Marktzahlen ausschließlich professionelle Displays und bildet somit nur eingeschränkt den gesamten Digital Signage Markt wieder. Für 2010 erwarten (wie invidis berichtete) die englischen Marktforscher einen Marktanteil der professionellen Displays von 37% am Gesamtmarkt. Somit werden voraussichtlich 63% aller für Unternehmensanwendung zu installierenden Bildschirme Consumer Geräte sein.

(fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.