Multitouchtische in der Werbevermarktung

Die Verbreitung von Surface Multitouch Tischen liegt weit hinter den Plänen von Microsoft zurück. Was u.a. auch sicherlich an dem ordentlich fünfstelligen Preischild sowie aufwendiger Contentprogrammierung liegt.

- Doch immer häufiger trifft man im Premium Showrooms und an Flughäfen auf den Projektionstisch aus Redmond. Die neuste Installation ist nun im Wartebereich des Terminal 5 in London Heathrow gelandet – zwei Surface Tische vermarktet von JC Decaux Airport. von Florian Rotberg

Multitouch in der Vermarktung.

Multitouch in der Vermarktung.

Der erste Kunde ist der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer, der für einen Monat das neue Medium am Heimatflughafen von British Airways einsetzt. Umgesetzt wurde das Projekt von der Muititouch Agentur Splendid. Eine weitere Airporteinsatz kann zurzeit am Münchner Flughafen von O² und Acer besichtigt werden. Hier allerdings als Hingucker für den Showcase und nicht in der Vermarktung eines Außenwerbers.

Außerhalb von Flughäfen trifft man insbesondere bei Telekommunikationsanbieter auf Surface Tische in ausgewählten Retail Szenarien. Die Deutsche Telekom setzte in Bayreuth, Dessau oder zeitweise in einem Mediamarkt in München auf Microsoft Technologie. Der mit insgesmat 52 Touchpoint ausgestattet Tisch wird in der Regel für Produktvergleiche von Smartphones eingesetzt.

(fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.