Scala 5.1 unterstützt Windows 7

- Scala stellt vom 23. bis 25. Februar auf der Digital Signage Expo 2010 im Las Vegas Convention Center (Stand 1500) seine neue Software Scala Release 5.1 vor. Mit seiner neuesten Software-Ausgabe unterstützt Scala Endanwender, die ihre Digital-Signage-Netzwerke über Windows 7 betreiben. von Ralf Sablowski

Logo Scala

Neue Scala-Version unterstützt Digital-Signage-Netzwerke mit Windows 7.

Aufbauend auf der Scala Version 5, die die Palette der neuen, günstigen Mediengeräte unterstützt, verfügt die neue Scala-Version über die erweiterte Fähigkeit zur Nutzung des neuen Microsoft Betriebssystems Windows 7. Der Scala Designer, Content Manager, Player, Broadcast Server, Bridge Server sowie auch der Ad Manager sind nun mit Windows 7 kompatibel.

Die Scala Version 5.1 beinhaltet nahezu 100 neue Übergangseffekte sowie auch eine neue Anwenderschnittstelle, um diese auszuwählen. Zudem generiert sie ebenso eine Aufstellung der zuletzt gewählten Übergänge. Der neue Transition Visualizer erlaubt bei der Auswahl der Effekte eine Voransicht in Echtzeit.

In der neuen Version des Bridge Servers für IAdea Medien Anwendungen wurde ein neues Schema für das Player Pairing implementiert. Zum Anschluss einer günstigen Medienanwendung an ein Scala-Netzwerk benötigt man lediglich einen aus vier Ziffern bestehenden Code. Dies ist auf IAdea High Definition Playern, IAdea Standard Definition Playern sowie IAdea Wireless Photo Frames möglich.

Darüber hinaus hat Scala seinen eingebauten Template-Support verbessert, so dass Anwender Audiodateien in vordefinierten Nachrichten auswählen können. Die neue Version 5.1. bietet verbesserte Web-Dienstleistungen für eine Echtzeit-Datenintegration von Playlogs mit Dritt-Systemen sowie JPEG-Thumbnails jeglicher Medienelemente in jeder Auflösung.

Zur Unterstützung der neuen Klasse von günstigen, monolithischen Playern wie sie sich beispielsweise in vielen neuen Samsung LCD-Monitoren befinden, wurde das Player Disk Space Management hinzugefügt. Die Auslieferung der Version 5.1 wird vor dem Ende des ersten Quartals erwartet. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.