Schulen im Fokus der Digital Signage Anbieter

Deutsche Schulen haben hinsichtlich der technischen Ausstattung im internationalen Vergleich noch Nachholbedarf – so jedenfalls die verbreitete Meinung. Anbieter von speziellen DS-Schullösungen sehen spätestens jetzt ihre Zeit gekommen.

- Im Rahmen des Konjunkturförderungsprogramms der Bundesregierung stehen 10 Milliarden zur Verteilung. Ein ordentlicher Anteil ist davon für Bildungseinrichtungen vorgesehen. Allerdings ist Bildungspolitilk Landesangelegenheit sodass die Verwendung der Fördermittel von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist. von Florian Rotberg

Digital Signage Branche entdeckt Bildungsbereich.

Digital Signage Branche entdeckt Bildungsbereich.

Wichtigster Einsatz von Digital Signage Lösungen im Bildungsbereich sind dynamische schwarze Bretter. Unbestrittener Marktführer ist Heinekingmedia die das Produkt netschool in Zusammenarbeit mit T-Systems und Samsung in einer vierstelligen Anzahl von Displays bereits ausgerollt haben und kontinuierlich ausbauen.

Neben Heineking ist auch Stüber mit Partner NEC und jetzt neu auch 42media in Kooperation mit Rednet mit dedizierten Bildungslösungen am Markt vertreten. In der kommenden Woche startet dieses Jahr in Köln die jährliche Didacta Bildungsmesse auf der die Digital Signage Branche auf kaufmännischen Entscheider und Pädagogen trifft.

invidis Kommentar

In Zeiten der Werbekrise erhalten Digital Signage Lösung jenseits der Werbenetzwerke wieder eine höhere Priorität. Viele Anbieter haben das erkannt und schicken ihre Scouts und Vertriebsmitarbeiter an Schulen, Universitäten und Weiterbildungsinstitute. Das Leben in der Nische wird für die etablierten Anbieter sicherlich nicht mehr so angenehm wie bisher.

Aber insbesondere auch in der Bildungsbranche gilt: jedes Vertical hat seine eigenen Trends und Drivers die von Neueinsteigern erst mal erkannt und umgesetzt werden müssen. Im Projektorgeschäft haben das einige große Anbieter schon spüren müssen.

Lukrativ ist der Markt auf alle Fälle – der Schlüssel zum Erfolge im staatlichen Bildungswesen liegt iin der Auswahl der richtigen Partner. Hier haben Heineking und Stüber ihre Hausaufgaben gemacht

(fro)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.