Toshiba gründet neuen B2B-Geschäftsbereich „Visual Solutions“

- Um verstärkt Kunden im wachsenden B2B-Segment mit TV-Display-Systemen beliefern zu können, hat Toshiba den Geschäftsbereich Visual Solutions gegründet. von Oliver Schwede

Markus Sasse /Toshiba im Hintergrundgespräch.

Zu den Nutzungsbereichen des neu aufgestellten B2B-Teams zählen beispielsweise Hotel-TV, Krankenhäuser, Lounges, Bars, Restaurants, Meetingräume, Easy-Signage Anwendungen oder Videokonferenzsysteme.

Das Toshiba-LCD-TV Portfolio richtet sich an Kunden, die statt einer aufwändigen Digital-Signage-Lösung eine kostengünstige, benutzerfreundliche Variante benötigen. So stehen LCD-TV von 19 bis 55 Zoll auch für Sonderanwendungen zur Verfügung, wie etwa weiße Geräte für den Gesundheitssektor. Des weiteren hat Toshiba spezielle Features für B2B-Anwendungen in seine Produkte integriert, die über die Ausstattung von Standard-TVs hinausgehen.

„Mit unserer neuen Division können wir nun die stark wachsende Nachfrage nach geeigneten LCD-TVs für den B2B-Bereich bedienen, denn unsere TVs zeichnen sich dank unserer langjährigen Erfahrung im TV-Bereich durch zusätzliche Features, eine hohe Bildqualität, Bedienkomfort und Umweltfreundlichkeit aus“, erklärt Markus Sasse, Senior Expert Business Development der Visual Solutions bei Toshiba. „Die Vorteile unserer LCD-TVs für den Kunden liegen auf der Hand: Die Displays sind in erster Linie eine kostengünstige Alternative zum professionellen Display, aber auch leichter zu bedienen und meist attraktiver im Design. Für sogenannte „Easy-Signage Anwendungen“ sind TVs vielfach ausreichend und bedürfen keines weiteren Equipments wie Lautsprecher oder Tuner, da diese bereits eingebaut sind. “

(eca)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.