Touchscreen statt Kreide und Tafel

- Völlig neue Unterrichtsszenarien ermöglicht das neue Samsung eBoard SyncMaster 650TS. Das elektronische Whiteboard verfügt über einen Bildschirm mit einer Diagonalen von 165 Zentimeter (65 Zoll) sowie eine spezielle Touchscreen-Bedienung und kann mit einer Webcam ausgerüstet werden. Damit soll es sich für moderne, interaktive Unterrichtsformen eignen und Schulen sowie Unternehmen neue Unterrichts- und Präsentationsmöglichkeiten eröffnen. von Ralf Sablowski

Samsung eBoard SyncMaster 650TS

Samsungs eBoard SyncMaster 650TS für Unterricht und Präsentation.

Der Lehrer steht vor einem großen, brillanten Touchscreen und erläutert seinen Schülern in verständlichen Bildern den Aufbau komplexer Moleküle. Dabei kann er von den Netbooks oder Thin Client Displays der Schüler jederzeit auf deren Arbeitsergebnisse zu diesem Thema zugreifen und sie in seine eigene Präsentation einbinden. Dieses ist eines der denkbaren Szenarien, die das eBoard SyncMaster 650TS erlaubt.

Der Bildschirm des neue eBoard von Samsung bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten sowie einen Kontrast von 5000:1. Seine Helligkeit von 510 cd/m² sowie der weite Blickwinkel von 178 Grad (horizontal und vertikal) ermöglichen auch in großen und hellen Räumen allen Schülern oder Präsentationsteilnehmern, die Bildinhalte klar zu erkennen. Da die Augen des Betrachters kaum ermüden, können die Schüler dem Unterricht auch über längere Zeit problemlos folgen. Die integrierten Lautsprecher ermöglichen zudem die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten.

Im Rahmen des eBoards sind neben Infrarot-Sensoren auch Kameras eingebaut, die ständig die Position des mitgelieferten Stylus auf der Bildschirm-Oberfläche verfolgen. Mit dem Stift kann der Anwender Objekte auf dem Bildschirm mittels Drag-and-Drop verschieben oder öffnen, auf Powerpoint-Präsentationen oder elektronische Bücher zugreifen sowie Dokumente heranzoomen oder auf dem Bildschirm verschieben. Das Samsung eBoard SyncMaster 650TS verfügt außerdem über eine Funktion für handschriftliche Notizen, der Lehrer oder Präsentator kann Flash-Animationen und Bilder so direkt mit Anmerkungen versehen und erläutern.

Mit der Broadcast-Funktion ist es möglich, die Bildschirminhalte eines Schüler-Laptops oder Thin Clients auf dem Display einzublenden. So sind die Lehrer jederzeit in der Lage, die Lernfortschritte ihrer Schüler zu kontrollieren oder deren Arbeitsergebnisse mit in den Unterricht einzubeziehen. Die Anbindung an das Netzwerk erfolgt über eine Ethernet-Schnittstelle, Peripherie-Geräte lassen sich über einen USB-Anschluss mit dem Display verbinden. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.