„Große Anbieter werden eingehen“

Frankreich sei eine Explosion, Großbritannien ein Desaster, Deutschland entwickelt sich gut. So fasst Bluefox-CEO Guillaume de La Tour die Marktlage zusammen. Letztes Jahr lief es für den Content Anbieter sehr schlecht, seit Oktober geht es aufwärts. „Wir hoffen, dass es so bleibt. Aber die Zahlungsmoral ist schlecht, Rechnungen werden zu spät gezahlt. Die Krise wirkt sich verspätet aus. Ich weiß, dass einige große Firmen eingehen werden. Wirklich große.“ Welche das sein werden, darüber schweigt de La Tour. Er selbst hat einen Auftrag in den USA anstehen und hofft, dass die verspätete Krise an ihm vorüber geht. (swa)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.