Digital Signage für deutsche Unis und Schulen

- Was in Deutschland praktisch nicht existiert, ist in Großbritannien bereits etabliert. Displays and Schulen oder Universitäten, auf den interne Neuigkeiten, Wettervorhersagen oder Livestreams von Vorlesungen laufen. Marion Bourne, Communication Manager bei Onelan: „Digital Signage im Bildungssektor ist ein enorm wichtig in Großbritannien. Und ich kann mir das auch in Deutschland sehr gut vorstellen.“ von Oliver Schwede

Screen Media Expo 2010

Marion Bourne, Communication Manager bei Onelan.


Auf der Screenmedia Expo in London präsentierte das Unternehmen seine Net-Top-Boxen. Neues gab es nicht. Trotzdem ist Bourne überzeugt, das Onelan in den kommenden zwei Jahren auf den deutschen Markt drängen wird.

„Uns geht trotz Krise sehr gut. Wir hatten ein internationales Wachstum von 50 Prozent. Der deutsche Markt bietet ein großes Wachstumspotential. Das, was es dort bisher an Digital Signage gibt, ist doch nichts im Vergleich zur Größe des Marktes.“

Vor allem setzt Onelan in Zukunft auf interaktive Möglichkeiten, vor allem im Bereich Touchscreens. Für 3D-Angebote dagegen sieht Bourne kurzfristig kaum Chancen. Diese seien noch immer zu kompliziert.

(swa)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.